Die Tränen der Engel

Thriller

 

Serie

Thriller Deutschland

87 Bewertungen
4.1034

+ Buch merken

Lies Sie dieses und 200.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Die Tränen der Engel“

Ein neunjähriges Mädchen springt in Lissabon von einer Brücke. Ein Sturz, der eigentlich den sicheren Tod bedeutet – doch wie durch ein Wunder überlebt sie. Als der Düsseldorfer Kriminalhauptkommissar Chris Salomon ihr Foto in der Zeitung sieht, glaubt er, seine verschollene Tochter wiederzuerkennen. Mit seiner Kollegin Lydia fliegt er nach Portugal und erfährt, dass inzwischen zwei weitere Mädchen in den Tod gesprungen sind. Beide trugen weiße Kleider und hinterließen einen Abschiedsbrief, in dem stand, dass sie nun Engel seien. Wer oder was treibt die Mädchen zu diesem schrecklichen Schritt? Und gibt es wirklich eine Verbindung zu Chris' Tochter?

Über Sabine Klewe

Sabine Klewe, Jahrgang 1966, arbeitet als Schriftstellerin, Übersetzerin und Dozentin in Düsseldorf und hat zahlreiche erfolgreiche Kriminalromane veröffentlicht. »Der Nachtjäger« ist der Auftakt einer neuen Reihe um den Privatermittler Linus Roth.


Verlag:

Goldmann Verlag

Veröffentlicht:

2017

Druckseiten:

ca. 210


 

Weitere eBooks aus der Serie

Sieh Dir alle Bücher der Serie an

4 Kommentare zu „Die Tränen der Engel“

– 05.10.2017

Leider viel schlechter als die Vorgänger.

– 15.09.2017

Kommt nicht an die Vorgänger heran

– 14.09.2017

Ach, ich mochte es nicht so richtig.... für mich teilweise unverständliche Handlungen und auch die Akteure waren mir nicht so recht sympathisch... die Autorin war bemüht, aber trotzdem fehlt das gewisse Etwas... Alles in allem ziemlich unglaubwürdig

– 14.08.2017

Ich lese die Reihe um Salamon sehr gerne und hoffe auf noch weitere Fortsetzungen.Dieser Teil hat mir bis auf das Ende gut gefallen.Ich liebe happy Ends.Vieleicht im nächsten Teil???

Ähnliche Bücher wie „Die Tränen der Engel“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe