Alles, was folgte

Roman

Renate Ahrens

Familiengeschichten

66 Bewertungen
4.4697

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Alles, was folgte“

Eine deutsche Familiengeschichte zwischen Zweitem Weltkrieg und Mauerfall.

Mit dem Fall der Mauer gerät auch das Leben der 44-jährigen Hamburgerin Katharina Elbracht ins Wanken: Sie erhält ein Bündel Briefe aus Ostberlin, aus dem hervorgeht, dass die Frau, die sie ihr Leben lang ›Mutter‹ genannt hat, in Wahrheit ihre Tante war. Zutiefst erschüttert beginnt Katharina die Geschichte ihrer Familie zu enthüllen. Dabei stößt sie auf eine junge Liebe, die mit Swing-Musik begann und vom Krieg zerstört wurde, auf zwei Schwestern, die durch die Mauer getrennt wurden und einen lebenslangen, geheimen Pakt schlossen, und auf die Spur ihres Vaters, der 1945 als verschollen galt. Ihre Recherchen führen Katharina durch halb Deutschland und bis nach Irland, wo ihr unbekannter Vater einsam und zurückgezogen leben soll. Eines Tages steht sie vor einem alten Haus und streckt die Hand Richtung Klingel aus ...

Schnörkellos und mit einem einfühlsamen Blick auf ihre Figuren erzählt die Hamburger Autorin Renate Ahrens, die teilweise auch in Irland lebt, eine beeindruckende deutsch-deutsche Familiengeschichte.

Verlag:

Droemer eBook

Veröffentlicht:

2017

Druckseiten:

ca. 222


2 Kommentare zu „Alles, was folgte“

Boepfi – 19.06.2018

etwas oberflächlich und deshalb nicht sehr berührend.der Schluss war abrupt

savagecoon – 01.12.2017

Die Geschichte ansich ist eher interessant. In manchen Teilen finde ich sie aber zu oberflächlich und fast schon unglaubwürdig erzählt. Der Schluss kommt dann derart plötzlich und quasi mit dem Holzhammer, daß er die Geschichte regelrecht verdirbt.

Ähnliche Bücher wie „Alles, was folgte“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe