In den Fesseln des Wikingers

Roman

Historische Romantik Beate Kuckertz liebt es bunt 5. - 16. Jahrhundert

141 Bewertungen
3.844

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „In den Fesseln des Wikingers“

„Er nimmt ihr die Freiheit – doch sie erobert sein Herz.“

Vor langer Zeit in der Bretagne: Die schöne Rodena dient als Druidin ihrer Göttin und lebt in keuschem Frieden, bis der Wikinger Thore und seine Krieger sie entdecken. Thore ist sicher, dass Rodenas seherische Gabe von Nutzen sein wird, und nimmt sie gefangen. Um nicht zum Spielzeug der rauen Nordmänner zu werden, muss Rodena ihn zu ihrem Herrn und Beschützer wählen – und beginnt gegen ihren Willen, sich in ihn zu verlieben. Als Thore in tödliche Gefahr gerät, steht Rodena vor einer schicksalshaften Entscheidung: Nutzt sie die letzte Möglichkeit, ihre Freiheit zu erlangen – oder opfert sie alles, was ihr je etwas wert war, für den Mann, der sie in Fesseln legte?

Ein leidenschaftlicher historischer Roman voller Abenteuer, Gefahren und Sinnlichkeit.

Jetzt als eBook: „In den Fesseln des Wikingers“ von Megan MacFadden. dotbooks – der eBook-Verlag.

Über Megan MacFadden

Megan MacFadden ist das Pseudonym einer Autorin, die bereits viele Erfolge im Bereich der Unterhaltungsliteratur vorweisen kann. Ihr Spektrum reicht von historischen Liebesromanen über erotische Literatur bis hin zu humorvollen Ratgebern.

Bei dotbooks erschienen bereits die Megan-MacFadden-Romane „Die Gefangene des Highlanders“, „Die Geliebte des Kosacken“, „In den Fesseln des Wikingers“, „Die Nonne und der Wikinger“, „Die Sklavin des Wikingers“, „Das Feuer des Highlanders“ und „Die Begierde des Highlanders“.


Verlag:

dotbooks Verlag

Veröffentlicht:

2013

Druckseiten:

ca. 302


5 Kommentare zu „In den Fesseln des Wikingers“

– 06.12.2018

An sich wirklich tolle Geschichte, jedoch mit einigen minus Punkten.

Zum einen sind das die wenigen viiiel zu langen Kapitel, das macht das Buch einfach nur noch zäh.

Dann fand ich es auch komisch das sich die Story im ganzen Buch immer wieder wiederholt hat; sie sagt ihm er soll die Lampen löschen sonst passiert etwas Schreckliches, er hört nicht darauf und wird besiegt. Sie sagt ihm er soll ihnene nicht trauen, er hört nicht auf sie und wird besiegt. Sie sagt ihm er mit ihm reden, er hört nicht auf sie und wird besiegt....

Das hat schon ein bisschen genervt...

Des weitern fand ich seine Definition von liebe wirklich schrecklich, bei ihm hieß es nur: "Weib! Ich bin der Mann ich werde mich kein bisschen für dich ändern, du musst dich aber komplett verbiegen! Ich bin der Mann also bediene mich! Ich bin der Mann also mach was ich dir sage! Ich will das du mit in meine Heimat kommst, wieso sollte ich in deiner bleiben? blablabla"

schrecklich... und wenn sie einmal widersprochen hat, ist er total ausgetickt... als Beispiel: er hat erkannt das er sie liebt und kündigt ihr an so lange um sie zu werben bis sie komplett ihm gehört, sie gibt ihm nach und keine fünf Minuten später widerspricht sie ihm und er kündigt sofort an eine andere heiraten zu wollen.... wtf?

Auch finde ich das sie Vergangenheit wirklich nur sehr schlecht angebrochen wurde und man nicht viel erfahren hat, wieso ist zb. der Bruder seiner Ex Verlobten von ihm umgebracht wurde und nicht ihr neuer Mann?

Naja ich bin recht enttäuscht von dem Buch.

– 10.05.2017
– 17.06.2016
– 15.06.2014

Naja etwas zäh...

– 31.01.2014

Die Geschichte hat gut Angefangen. Doch gings mir dann viel zu schnell. Der Grosse starke Krieger offenbart ihr seine Grosse Liebe. (Kennt sie kaum) naja! Danach ein hin und her zwischen kämpfen und sich wiederfinden. Und dass auch noch auf unzählige Seiten ausgedehnt. Musste mich durch die Seiten kämpfen!

Ähnliche Bücher wie „In den Fesseln des Wikingers“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe