Roman eines Schicksallosen

Imre Kertész

Preisgekrönte Autoren SPIEGEL ONLINE Taschenbuch-Bestseller Osteuropa Aus dem Leben Geschichtlicher Hintergrund

108 Bewertungen
4.56482

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Roman eines Schicksallosen“

«Ein literarisches Meisterwerk.» (Der Spiegel)
Imre Kertész ist etwas Skandalöses gelungen: die Entmystifizierung von Auschwitz. Es gibt kein literarisches Werk, das in dieser Konsequenz, ohne zu deuten, ohne zu werten, der Perspektive eines staunenden Kindes treu geblieben ist. Wohl nie zuvor hat ein Autor seine Figur Schritt für Schritt bis an jene Grenze hinab begleitet, wo das nackte Leben zur hemmungslosen, glücksüchtigen, obszönen Angelegenheit wird.

Verlag:

Rowohlt E-Book

Veröffentlicht:

2010

Druckseiten:

ca. 211

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


9 Kommentare zu „Roman eines Schicksallosen“

ratte – 26.08.2018
Ich hatte Angst davor, dieses Buch zu lesen, weil ich nicht wusste, ob ich nicht zu traurig werde, um weiter zu lesen. Ich habe es bis zu Ende gelesen und bin stark berührt und froh. Der Ich-Erzähler berichtet behutsam und einfühlsam und auf eine Art nüchtern über sein Erlebtes, dass ich sehr angetan bin von diesem Buch. Ich kann es sehr empfehlen.

Nanunana – 24.08.2017
ein sehr berührendes , tief ergreifendes buch.

Milan – 28.05.2016
Interessantes Buch

Conny – 16.04.2016
Das Buch hat mich stark bewegt. Es beschreibt die unendlich grausamen, so unendlich unfairen und nicht nachvollziehbaren Taten, die vom Nazi-Regime gegen die Juden und andere nicht Erwünschte begangen wurden. Der Autor beschreibt ohne Schnörkel und lässt den Leser (so weit das überhaupt möglich ist) sich in die Situation eines 15-jährigen Jungen einfühlen, der einfach eines Tages auf der Straße abgefangen, nach Auschwitz transportiert wird und über Buchenwald nach Zeitz gelangt, wo er im Arbeitslager beinahe stirbt und schließlich durch einen Arzt und Pfleger in die Tage der Befreiung gerettet wird. Das alles geschieht jedoch ohne jegliche Effekthascherei. Ich hoffe nur inbrünstig, dass nie wieder so etwas geschieht. Und ich wünsche mir, dass wir die Schicksale wie die des Autors vor Augen haben, wenn wir darüber diskutieren, wie wir mit der Flüchtlingskrise umgehen wollen.

Regine Gnauck – 09.04.2016
Ein Buch in das man sich einlesen muss, sehr berührend und tiefsinnig.

Ute Kolbe – 24.01.2016
sehr anrührend und beängstigend, sollte jeder lesen....

Sybillchen – 22.05.2014
ich war sehr beeindruckt.würde es nicht als leichte kost betiteln.

Juli – 16.01.2014
Wahnsinn. Dieses Buch sollte Pflichtlektüre sein!

red7connor – 08.06.2013
Wirkliche und wahrhaftige Weltliteratur. Unbedingt lesen, ein Mühlrad gegen das Vergessen. Nie wieder!

Ähnliche Titel wie „Roman eines Schicksallosen“

Netzsieger testet Skoobe