Kein Sterbenswort

Roman

Harlan Coben

Krimis Amerika

300 Bewertungen
4.40333

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Kein Sterbenswort“

Acht Jahre ist es her, dass David Becks Frau Elisabeth entführt und von einem Serienkiller ermordet wurde. Seither ist der Kinderarzt ein gebrochener Mann. Doch plötzlich scheint ihm jemand Botschaften von Elizabeth zuzuspielen: Dr. Beck erhält die Nachricht, dass seine Frau noch lebt. Man warnt ihn, kein Sterbenswort davon zu verraten, aber als das FBI auftaucht und David selbst des Mordes an seiner Frau verdächtigt, nimmt er die Suche nach ihr auf ...

Über Harlan Coben

Harlan Coben wurde 1962 in New Jersey geboren. Nachdem er zunächst Politikwissenschaft studiert hatte, arbeitete er später in der Tourismusbranche, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Er hat zahlreiche zwölf Thriller geschrieben, die in über zwanzig Sprachen übersetzt wurden. Harlan Coben wurde als erster Autor mit den drei wichtigsten amerikanischen Krimipreisen ausgezeichnet, dem Edgar Award, dem Shamus Award und dem Anthony Award. Harlan Coben gilt als einer der wichtigsten und erfolgreichsten Thrillerautoren seiner Generation. Er lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern in New Jersey.

Werkauswahl:

Keine zweite Chance (2003)
Kein Lebenszeichen (2004)
Kein Sterbenswort (2004)
Kein böser Traum (2006)
Kein Friede den Toten (2006)
Das Grab im Wald (2008)
Sie sehen dich (2009)
In seinen Händen (2010)
Wer einmal lügt (2013)
Ich finde dich (2014)
Ich vermisse dich (2015)


Verlag:

Goldmann Verlag

Veröffentlicht:

2009

Druckseiten:

ca. 274


22 Kommentare zu „Kein Sterbenswort“

Ralf Horstmann – 22.02.2018

ein überaus spannender Thriller

Alena – 15.07.2017

Hab es im Urlaub innerhalb weniger Tage durchgelesen.... Sehr spannend, kann ich gerne weiterempfehlen!

Amby – 05.09.2016

Nach ein paar Seiten habe ich das Buch zur Seite gelegt. Sehr langweilig geschrieben !!

elba – 15.08.2016

Die Geschichten wiederholen sich...Mann weiß um das Ghettokind

Und korrupten Personen .das nächste erst im neuen Jahr .

sandrino – 13.07.2016

Es ist spannend, aber wie schon jemand schrieb, wiederholen sich die Geschichten leider.

Ähnliche Bücher wie „Kein Sterbenswort“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe