Die Macht der Küchenfee

Roman

Annegrit Arens

Leichte Unterhaltung

13 Bewertungen
2.4615

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Die Macht der Küchenfee“

Strapse oder Herrentorte? Was Männer wollen, lesen Sie in „Die Macht der Küchenfee“ von Annegrit Arens als eBook bei dotbooks.

Es hätte alles so schön sein können! Doch das Leben macht Sarah einen Strich durch die Rechnung.
Nach der Scheidung von ihrem Mann widmet sich Sarah ganz ihrem Sohn. Männer sind herzlich willkommen, aber nur für eine Nacht und bitte mit Blumen und Pralinen, nicht mit dreckigen Socken und Nörgeleien. Schließlich ist die Heimchen-am-Herd-Phase endgültig vorbei! Nun genießt sie die Aufmerksamkeiten ihrer diversen Liebhaber und erprobt ihre Verführungskünste. Keine Minute zu früh, wie sich herausstellt, als Sarah den sexy Fotografen Dario trifft – er dürfte sogar länger als eine Nacht bleiben. Nur leider ist Dario nicht so leicht zu verführen – nun muss Sarah nicht nur sich selbst appetitlich herrichten, sondern auch gleich Hummer und Co.!

Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Die Macht der Küchenfee“ von Annegrit Arens. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag

Über Annegrit Arens

Annegrit Arens hat Psychologie, Männer und das Leben in all seiner Vielfalt studiert und wird deshalb von der Presse immer wieder zur Beziehungsexpertin gekürt. Seit 1993 schreibt die Kölner Bestsellerautorin Romane, Kurzgeschichten und Drehbücher. Fünf ihrer Werke wurden für die ARD und das ZDF verfilmt.

Annegrit Arens veröffentlicht bei dotbooks folgende Romane:
„Bella Rosa“
„Weit weg ist ganz nah“
„Die Macht der Küchenfee“
„Aus lauter Liebe zu dir“
„Flusspferde küsst man doch“
„Die ...


Verlag:

dotbooks Verlag

Veröffentlicht:

2015

Druckseiten:

ca. 248

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


1 Kommentar zu „Die Macht der Küchenfee“

Dana – 29.09.2016
schlecht lektoriert, ansonsten nett zu lesen

Ähnliche Titel wie „Die Macht der Küchenfee“

Netzsieger testet Skoobe