Das Flüstern der Insel: Isle of Wight - Teil 2

Roman

Liebesromane

103 Bewertungen
4.165

+ Buch merken

Lies dieses und 200.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Das Flüstern der Insel: Isle of Wight - Teil 2“

Ein Roman, so fesselnd wie das Spiel von Wellen und Wind: „Das Flüstern der Insel“ von Wendy K. Harris jetzt als eBook bei dotbooks.

Ein einziger Tag reißt Sophie den Boden unter den Füßen weg: Erst stirbt ihre Mutter, nur wenige Stunden später verlässt ihr Ehemann sie für eine Jüngere. In ihrem bisherigen Leben völlig verloren, bricht sie alle Brücken hinter sich ab und zieht zu ihrer besten Freundin auf die Isle of Wight. Erst als sie einen Job in einem kleinen Café an der malerischen Promenade von Ventnor annimmt, kehren Freude und Hoffnung zurück. Hier trifft sie Nick – einen Mann voller Schmerz und Geheimnisse. Nach und nach öffnet sich Sophie ihm und träumt davon, an seiner Seite endlich wieder nach vorn zu blicken. Doch Nicks Vergangenheit wirft lange Schatten …

„Ein bewegendes Buch, eine faszinierende Bildsprache!“ Neue Woche

Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Das Flüstern der Insel“ von Wendy K. Harris. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.

Über Wendy K. Harris

Nach verschiedenen beruflichen Stationen, etwa als Bankangestellte in London oder Homöopathin in Herefordshire, lebt Wendy K. Harris mit ihrem Mann und ihren fünf Kindern auf der Isle of Wight, wo sie ihrer großen Leidenschaft nachgeht – dem Schreiben.

Bei dobooks veröffentlicht sie:
„Das Flüstern der Insel“
„Das Erbe der Insel“
„Das Lied der Insel“


Verlag:

dotbooks Verlag

Veröffentlicht:

2018

Druckseiten:

ca. 324


2 Kommentare zu „Das Flüstern der Insel: Isle of Wight - Teil 2“

– 18.05.2018

hat mir sehr gefallen.. warte auf den 3. Teil 😁

– 13.02.2018

Sehr nüchtern geschriebene Drama-/Liebesgeschichte.

Ähnliche Bücher wie „Das Flüstern der Insel: Isle of Wight - Teil 2“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe