Du nanntest mich Teufelskind

Wie mir meine sadistische Mutter meine Kindheit stahl

Skoobe-Leser-Lieblinge 2016 Erfahrungsberichte

357 Bewertungen
4.5798

+ Buch merken

Lies Sie dieses und 200.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Du nanntest mich Teufelskind“

Als Baby wird die kleine Victoria adoptiert, doch schon sehr früh zeigt sich, dass ihre Adoptivmutter Victoria und ihre Geschwister tyrannisiert und quält.

Sie schlägt sie brutal, würgt die Kleinen aus purer Freude und lässt sie hungern. Victoria wird dringend benötigte medizinische Versorgung verweigert, und sie muss teilweise wochenlang eingesperrt auf dem Dachboden verharren. Es ist die pure Hölle und erst nach 18 Jahren gelingt es Victoria sich aus den Fängen ihrer sadistischen Adotivmutter zu befreien.

Verlag:

Bastei Entertainment

Veröffentlicht:

2016

Druckseiten:

ca. 297


56 Kommentare zu „Du nanntest mich Teufelskind“

– 09.10.2017

Furchtbar,was Kinder alles aushalten müssen.Diese Frau,denn Mutter kann man sowas nicht nennen,ist ein Monster. Ich verstehe nicht, warum sich hier nie jemand darum kümmert. Die Kinder müssen doch in die Schule gehen oder gibt es da keine Schulpflicht. Keiner sagt was,alle schauen weg. Alles gute wünsche ich Victoria Spry für die Zukunft.

– 14.08.2017

Ich war gewechselt von ihrer Geschichte ich habs komplett durchgelesen. An manchen stellen sind mir auch echt mal die Tränen geflossen. Aber auch toll wie sich in Ihr Leben gekämpft hat.

– 27.07.2017

Ich konnte das Buch leider nicht bis zum Ende lesen...!

Also, ich hatte ja schon keine schöne Kindheit, aber das war selbst mir zu heftig.

– 14.06.2017

wundert mich, das Hier in Zweifel gesetzt wird , das man sich als junge Frau an "Dinge" aus frühester Kindheit erinnern könne..ich selbst bin 47 und kann mich an 'Dinge" erinnern die mehr als 44 Jahre zurücklegen.Mich hat das Buch sehr betroffen gemacht, denn auch ich habe in meiner Kindheit gelitten..leider ist mir ein Happy End nicht gegönnt, aber ich freue mich sehr für die Autorin wobei mich die Frage umtreibt, warum sie "ihrer Mutter" nicht alles persönlich an den "Kopf knallt"

– 08.05.2017

oft saß ich beim lesen mit offenem Mund und traurigen Augen, weil es so unvorstellbar ist was sie durch lebt hat und wie sie sich wohl erfolgreich zurück kämpfte, auch dieses schonungslose ehrliche erzählen hat mich berührt. empfehlenswert zu lesen wenn man das verkraftet zu lesen ..

Ähnliche Bücher wie „Du nanntest mich Teufelskind“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe