Du nanntest mich Teufelskind

Wie mir meine sadistische Mutter meine Kindheit stahl

Skoobe-Leser-Lieblinge 2016 Erfahrungsberichte

290 Bewertungen
4.5966

+ Buch merken

Lesen Sie dieses und 175.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Du nanntest mich Teufelskind“

Als Baby wird die kleine Victoria adoptiert, doch schon sehr früh zeigt sich, dass ihre Adoptivmutter Victoria und ihre Geschwister tyrannisiert und quält.

Sie schlägt sie brutal, würgt die Kleinen aus purer Freude und lässt sie hungern. Victoria wird dringend benötigte medizinische Versorgung verweigert, und sie muss teilweise wochenlang eingesperrt auf dem Dachboden verharren. Es ist die pure Hölle und erst nach 18 Jahren gelingt es Victoria sich aus den Fängen ihrer sadistischen Adotivmutter zu befreien.

51 Kommentare zu „Du nanntest mich Teufelskind“

– 18.04.2017

Ich bin tieferschüttert, wozuMenschen fähig sind. Ich wünsche Victoria von ganzem Herzen für Ihre weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute.

– 14.04.2017

Was man hier liesst ist so unglaublich und schlimm, das ich - selbst Mutter - nicht mehr in der Lage war weiterzulesen.

Ich hoffe sehr, das es keinem Kind so ergeht und wenn doch: das wir Mitmenschen sofort einschreiten....!

– 11.04.2017

Ich habe das Buch

gelesen ,doch manche Seiten waren so grausam ,das ich sie überschlagen musste ! Sehr emotional

– 19.03.2017

Ein sehr aufwühlendes Buch. bei dem nach dem Happy End nicht abgeblendet wird. Der wahre Kampf ins Leben zurück ist eigentlich die Fortsetzung der Misshandlungen auf einer anderen Ebene. Aber das Buch macht Mut. Respekt für das Erreichte.

– 20.02.2017

Ich habe zuerst nur einige zig Seiten gelesen und aufgehört, weil es zu grausam war und die Erinnerung der 3-jährigem unglaubwürdig war ( sie war vielleicht älter). Dann habe ich am Ende erfahren, wie es ausgeht und doch auch den Rest zugetraut.

In meinem Beruf habe ich öfters solche Familien kennengelernt und zahlreiche Versuche unternommen, etwas zu ändern. Leider fühlten sich die Mitarbeiter des Jugendamtes entweder nicht verantwortlich ( weil sie gerade erst den Fall übernommen haben oder ihn bald abgeben würden, o.Ä.) oder weil sie sich in ihrer Stellung persönlich kritisiert fühlten.

Ähnliche Bücher wie „Du nanntest mich Teufelskind“

Lesen Sie was, wieviel und wo immer Sie möchten!

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe 5 Sterne bei Trustpilot