Erwin, Mord & Ente

Kriminalroman

Serie 

Serie

Thomas Krüger

Gemütliche Krimis Cozy Crime Krimis Deutschland

28 Bewertungen
3.78571

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Erwin, Mord & Ente“

Der Auftakt einer neuen fantastischen Krimiserie mit Erwin Düsedieker und seiner Laufente Lothar

Erwin Düsedieker ist ein herzensguter Mensch, doch er gilt als beschränkt: Der Sohn des ehemaligen westfälischen Dorfpolizisten Friedhelm Düsedieker stapft gern mit Gummistiefeln an den Füßen und Papas alter Dienstmütze auf dem Kopf über Äcker und Wiesen. Begleitet von Lothar, seiner treuen Laufente. Ein Polizist könnte Erwin nie sein. Eines Tages aber strauchelt er in einen Kriminalfall mit geradezu höllischen Dimensionen und muss ihn lösen – zusammen mit Lothar, der sich im Zuge des Abenteuers als wahre Ermittlungsente entpuppt …

Verlag:

Heyne Verlag

Veröffentlicht:

2013

Druckseiten:

ca. 189

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Serie 

Weitere Titel aus der Serie

Sieh Dir alle Titel der Serie an

6 Kommentare zu „Erwin, Mord & Ente“

Sonja – 08.01.2016
Schade,ich hab mir was anderes versprochen von diesem Buch,hab auch genervt afgegeben.

nic – 06.01.2016
Wirklich gut! Ein Krimi den man schlecht aus der Hand legen kann und trotzdem immer wieder lachen muss! Toller Humor und ganz tolle Charaktere! Lesenswert!!!

Anni68 – 01.12.2014
Herrlich bizarr und von wunderbarer Sprache. Der Fall ist gut konstruiert und die Personen so lebendig, dass man sie viel mehr beobachtet, als das man liest was sie machen.

"Anonymous" – 25.01.2014
Ich wollte dieses Buch wirklich mögen, weil es etwas anderes ist. Aber nach gut einem Drittel habe ich entnervt aufgegeben. Weder der Schreibstil noch der 'Held' konnten mich begeistern.

Flederwisch – 02.01.2014
Ich habe mich bis Seite 50 durchgequält und dann aufgegeben - schade um die Zeit!

lesemaniac – 14.11.2013
Meinung: Der geistig zurückgebliebene Erwin Düsedieker lebt mit seiner Laufente Lothar in einem kleinen idyllischen Dorf in Ostwestfalen. Er gestaltet sich seine Tage, indem er quer durch die Wälder spaziert, immer ausgestattet mit seinem alten Parka, Gummistiefeln und der Polizeimütze seines verstorbenen Vaters Friedhelm, der der Dorfpolizist war. Keiner im Ort nimmt Erwin wirklich ernst, seine einzigen Bezugspersonen sind Anni Twassbrake, die den örtlichen Tante Emma-Laden führt und Arno, ein ebenfalls etwas zurückgebliebener Aushilfsarbeiter. Alles könnte so idyllisch sein, doch dann werden plötzlich auf einem Acker menschliche Knochen gefunden und Erwin, der eigentlich nie Polizist sein wollte, sieht sich unversehends mitten in den Ermittlungen, die tatkräftig von Lothar, seiner über alles geliebten Laufente, unterstützt werden. Die beiden geraten in einen wahren Strudel aus alten Geheimnissen, gefährlicher Kumpanei und merken bald, dass im Dorf doch nicht alles so idyllisch zugeht wie angenommen... Ich habe Erwin, Mord & Ente zufällig bei den skoobe-Neuerscheinungen entdeckt, und als ich die Kurzbeschreibung las, wusste ich sofort, dass das ein Buch für mich sein könnte. Und ich wurde belohnt! Wie auf dem Cover bereits zu erkennen, sagt der Schauspieler Dietmar Bär dazu: "Ein fantastisch verrücktes Buch!" Ich kann mich seiner Meinung nur anschließen. Zwar hatte ich anfangs ein bisschen Schwierigkeiten, Erwins Gedankengängen zu folgen, doch entwickelte sich dieser recht infantile Mann zu einem wahren Helden dieser Geschichte und zeigte sich viel schlauer, als alle Dorfbewohner (inklusive mir als Leser) dachten. Unterstützt wird er von seiner Laufente Lothar, die sich sehr mutig zeigt und gerne überall die Nase vornean hat. Ein wirklich erfrischendes Duo, was sich Thomas Krüger da erdacht hat! Natürlich sind auch massig Nebencharaktere in Form der Dorfbewohner vorhanden, die nicht nur mit skurrilen Namen aufwarten, sondern auch von ihrer Art her dieser Skurrilität in nichts nachstehen. Diese alle auseinanderzuhalten war am Beginn etwas kompliziert, legte sich aber schnell. Die Handlung selbst schreitet recht gemächlich voran, passend zur Lebensart von Erwin und den anderen Bewohnern, und somit sollte der Leser hier mitnichten einen Krimi erwarten, der vor Action oder Spannung nur so trieft. Ich möchte ihn eher mit dem englischen Pendant vergleichen: Wer z.B. die "Inspector Barnaby"-Reihe kennt und mag, der wird auch mit Erwin, Mord & Ente seine wahre Freude haben, denn die Charaktere sind allesamt etwas schrullig, sprechen oftmals in einem recht einfachen Dialekt, aber wuchsen mir sofort ans Herz, da sie so eine gewisse Ruhe und Unerschütterlichkeit in ihrer kleinen eigenen Welt ausstrahlen. Die Lösung des Falles konnte mich überraschen und war definitiv schlüssig. Leider war mir das Buch nur viel zu kurz, und ich hoffe, dass sich daraus eine Reihe etablieren wird. Erwin & Lothar haben es wirklich verdient, noch ein paar weitere Fälle auf ihre ganz eigene Art zu ermitteln und ich könnte mir hierfür sogar eine TV-Verfilmung vorstellen. Dietmar Bär als Erwin - das wär's!!! Fazit: Erwin & Lothar - ein Ermittlerduo der ganz eigenen Art, das mir viel Lesespaß bereiten konnte! Ich hoffe, dass Thomas Krüger für die beiden recht bald einen neuen Fall parat hat.

Ähnliche Titel wie „Erwin, Mord & Ente“

Netzsieger testet Skoobe