Der Passagier

Thriller

Steffen Jacobsen

Psychothriller Thriller Skandinavien

198 Bewertungen
4.1263

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Der Passagier“

Schwarze, zerklüftete Klippen türmten sich über der jungen Frau auf. Sie lag in einem zerstörten Rettungsfloß, angespült in einer steinigen Bucht an der Ostküste Bjørnøyas, mitten in der eisigen Kälte des Nordpolarmeers. Der nächste Sturm würde jedes Anzeichen des Verbrechens, das sich auf der Hochseeyacht Nadir zugetragen hatte, vernichten – kein leichter Fall für Kommissar Robin Hansen … Der Passagier von Steffen Jacobsen: Spannung pur im eBook!

Verlag:

Knaur eBook

Veröffentlicht:

2010

Druckseiten:

ca. 225

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


10 Kommentare zu „Der Passagier“

Segler – 21.10.2018
totaler Schwachsinn

wolfgang s. – 30.08.2018
Die Szene mit dem Mädchen und der Ziege ist ein Plagiat aus „Bravo Two Zero“ von Andy McNab. Bei dem Unternehmen waren nur Briten und Neuseeländer beteiligt, keine Dänen. Guano kommt übrigens besonders im Süd-Pazifik, weniger im Atlantik vor. Sonst gute Details über Segelboote und die Notausrüstung.

Karsten Denkler – 06.05.2018
Spannendes Buch, basiert aber zu sehr auf dem Mythos vom praktisch unbesiegbaren Supersoldaten (hier als Gegner). Vom Schreibstil her für mich okay, aber nicht mehr.

udo – 19.02.2018
Tolle Dialoge, spannende Handlung. Nur reichlich übertriebene Todessehnsucht der Hauptfigur zum Schluss! Da wird es unglaubwürdig.

Ron – 06.08.2017
superspanned und top geschrieben

pd – 12.07.2017
Warum müssen Ermittler Kettenraucher und Säufer sein? Gesponsert von der Tabakindustrie?

René Stephan – 22.12.2015
Für Nichtsegler wie mich verzichtbare Durchschnittslektüre, die nicht zu fesseln vermag.

Anni68 – 03.09.2015
Durchaus ein gutes Buch, es war streckenweise ein bisschen sehr kriegsbetont, jagdbetont und ein deutlich segellastig. Gut dabei aber die späte Beschreibung des Meeres, wie man die Tiefe während des Segelns unter sich spüren kann. Das hat mich sehr beeindruckt. Überhaupt landschaftlich sehr naturnah beschrieben, quasi lebensecht. Beeindruckend die medizinischen Fachbegriffe. Nervig ein klein wenig, dass die Deutschen latent noch der Feind sind, andere Nationen mögen das anders sehen. Insgesamt hat mir das andere bei Skoobe vorliegende Buch von Jacobsen besser gefallen. Aber solche Geschichten sind eben konstruiert, auch wenn ich nach wie vor glaube, dass das Leben vielfach brutaler und perfider ist. Ein Buch der Kategorie: kann man, muss man aber nicht. Allerdings ist es spannend, aber letztlich habe ich das Motiv nicht als wirkliches erkannt.

RolfHaake – 02.07.2015
Überflüssige unübersichtliche konstruierte Erzählung für segelfreunde...sehr laaaaaangweilig eigentlich kein Stern, aber muss ja

Kogler – 06.03.2015
Zu viele am Schluss ungeklärte Details. Schade um die Zeit.

Ähnliche Titel wie „Der Passagier“

Netzsieger testet Skoobe