Die Salbenmacherin und der Bettelknabe

Historischer Roman

Serie 

Serie

Silvia Stolzenburg

5. - 16. Jahrhundert

66 Bewertungen
4.21212

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Die Salbenmacherin und der Bettelknabe“

Der elfjährige Waisenjunge Jona ist ein Bettler. Ein Bettler und ein Dieb. Als er im Februar 1409 in Nürnberg ankommt, ist sein Leben kaum mehr einen Pfifferling wert. Es ist eiskalt, und er ist nur noch Haut und Knochen. Jona kann sein Glück kaum fassen, als ihm ein reicher Städter etwas zu essen und ein Lager für die Nacht anbietet. Allerdings fordert dieser dafür eine, wie er sagt, harmlose Gegenleistung. Jona willigt ein. Und gerät damit in einen Strudel aus Täuschung und Gewalt, in den schon bald auch die Salbenmacherin Olivera hineingezogen wird, die den Bettelknaben halb totgeschlagen in ihrem Hinterhof findet …

Über Silvia Stolzenburg

Silvia Stolzenburg, Jahrgang 1974, studierte Germanistik und Anglistik an der Universität Tübingen. Im Jahr 2006 erfolgte die Promotion über zeitgenössische Bestseller mit Abschluss Dr. phil. Ihr Debüt feierte die Autorin im Herbst 2010 mit dem Historienroman "Die Launen des Teufels", dem ersten Band ihrer Ulm-Trilogie. "Der Teufelsfürst" bildet den Auftakt zu einer weiteren fesselnden Trilogie. Im Zentrum der Reihe steht die historische Figur des Woiwoden Vlad Draculea - durch Bram Stoker weltbekannt als Graf Dracula. Es ist jedoch keine Geschichte über Vampire, sondern ein spannender Historien-Thriller über den gefürchteten Fürsten der Walachei. Der zweite Band, "Das Reich des Teufelsfürsten", erscheint im Frühjahr 2014, gefolgt von "Das Ende des Teufelsfürsten", dem Abschluss der Reihe. Silvia Stolzenburg arbeitet als freiberufliche Englischdozentin und Übersetzerin, sie lebt mit ihrem Mann auf der Schwäbischen Alb.


Verlag:

GMEINER

Veröffentlicht:

2016

Druckseiten:

ca. 266

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Serie 

Weitere Titel aus der Serie

Sieh Dir alle Titel der Serie an

3 Kommentare zu „Die Salbenmacherin und der Bettelknabe“

InMyBookworld – 27.12.2017
Da ich selbst aus Nürnberg bin, war für mich dieser Roman besonders interessant. Wenn man die Örtlichkeiten kennt und man sich in den genannten Straßen oder auf den Plätzen befindet, regt so ein historischer Roman schon sehr zum Nachdenken an. Sehr gut fand ich in diesem Buch die ungemein realistische Beschreibung und Darstellung des Lochgefängnisses unter dem Rathaus. Dieses Gefängnis samt Folterkammern und -werkzeugen kann man unter Führung besichtigen und man bekommt auch heute noch eine sehr anschauliche Vorstellung von den schrecklichen Grausamkeiten des Mittelalters. Mir hat der Roman gut gefallen und ich empfehle ihn gerne weiter. Auch den nächsten Teil werde ich bald lesen

Abließ heidrun – 09.01.2021
Grausam,gut geschrieben,wie es wohl im Mittelalter war

Berthilde – 08.09.2020
Weiterhin gut geschrieben, spannend und gut recherchiert.

Ähnliche Titel wie „Die Salbenmacherin und der Bettelknabe“

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe