Paul Zech

Paul Zech (19.2.1881 bis 7.9.1946) war ein deutscher Schriftsteller, bekannt geworden vor allem durch seine Nachdichtungen der Balladen von Francois Villon. 1918 wurde er mit dem Kleist-Preis ausgezeichnet. 1933 emigrierte er nach Argentinien. Er war ein Mitbegründer der „Deutschen Blätter“, die zwischen 1943 und 1946 in Santiago de Chile publiziert wurden. Nach seinem Tod 1946 in Buenos Aires erschienen einige Werke aus seinem Nachlass, die Paul Zech die verdiente Anerkennung brachten.

Entdecke die Titel von Paul Zech und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

9 Bücher von Paul Zech

Sortierung: am beliebtesten bei Skoobe

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Teste 30 Tage kostenlos