Antifragilität

Anleitung für eine Welt, die wir nicht verstehen

Philosophie

16 Bewertungen
4.25

+ Buch merken

Lesen Sie dieses und 175.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Antifragilität“

Taleb ist einer der prägenden Denker des 21. Jahrhunderts – Antifragilität ist sein zentrales Werk

In seinem Weltbestseller Der Schwarze Schwan problematisierte Nassim Nicholas Taleb die zunehmende Unberechenbarkeit der Welt. Jetzt liegt sein wichtigstes Buch vor: In Antifragilität liefert „der führende Denker unserer Zeit“ (Times) eine wirkmächtige Gebrauchsanweisung, wie wir selbst, unsere Unternehmen und Strukturen, Chaos und unberechenbare Ereignisse nicht nur überstehen, sondern sogar davon profitieren können. Denn alles, was nicht antifragil ist, wird verschwinden.

Nassim Nicholas Taleb, der Aufklärer und Schreck aller „Versicherer“ und Analysten schickt in seinem neuen Buch heutiges Risikomanagement und Prognostik in die Wüste. Nicht indem wir Zufälle und Ungewissheit um jeden Preis abzuwehren versuchen, gewinnen wir, sondern indem wir sie zu Stärken ummünzen. Talebs Konzept der Antifragilität ist eine große, praktisch-philosophische Antwort auf die Herausforderungen unsicherer Zeiten. Seine Beispiele bedienen das ganze Spektrum von Finanzen und Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Privatleben. Er zeigt, warum kleine Strukturen besser sind als große, Stadtstaaten besser als Nationen, warum Silicon Valley mehr Erfolg hat als das Bankensystem, warum Zahnärzte und LKWFahrer antifragiler sind als Bischöfe und Geschäftsführer, warum Schulden abhängig machen und warum alles, was zu kompliziert ist, von der Bildfläche verschwinden wird. Multidisziplinär und mit großer Übersicht umreißt Antifragilität ein neues Denken für eine Welt, die bei allem Fortschritt niemals berechenbar sein wird.

Über Nassim Nicholas Taleb

Nassim Nicholas Taleb, geboren im Libanon, ist Finanzmathematiker, philosophischer Essayist und Forscher in den Bereichen Risiko und Zufall. Seine Einsichten bezieht er in erster Linie aus einer 20-jährigen Tätigkeit im Handel mit Derivaten. Er ist derzeit Distinguished Professor of Risk Engineering an der New York University. Talebs Sachbücher, die in 33 Sprachen übersetzt wurden, bilden zusammengenommen sein Werk "Incerto" (vom Lat. Ungewissheit), bestehend aus "Glücklichen Narren" ("Fooled by Randomness"), "Der Schwarze Schwan" ("The Black Swan") und "Antifragilität" ("Antifragility"). Die Bücher können in beliebiger Reihenfolge und unabhängig voneinander gelesen werden.

Ergänzt werden sie durch den Aphorismenband "Kleines Handbuch für den Umgang mit Unwissen" ("Bed of Procrustes") sowie einen mathematischen Anmerkungsapparat in englischer Sprache ("Silent Risk"), den Taleb auf seiner Website fooledbyrandomness.com veröffentlicht hat.

6 Kommentare zu „Antifragilität“

– 28.09.2016

Die Art des Schreibens war ganz unterhaltsam für die ersten paar Seiten, danach habe ich nicht weitergelesen; einen Punkt also dafür, und einen weiteren für die Wagnis, den saloppen Ausspruch "immer schön geschmeidig bleiben" in einem Buch zur neu entdeckten Wissenschaft zu erklären.

– 19.02.2014

Die 4 Sterne gibt es nur für die Idee als solche, toller Gedanke. Aber genau dieser eine Gedanke wird auf mehreren hundert Seiten immer und immer wieder breit getreten

– 15.02.2014

Ein sehr gutes Buch !

– 09.09.2013

rückt das theoretische gehen die Erfahrung ins rechte Licht

– 07.04.2013

Herrlich! Dieses Buch hat so viel praktischen Nutzen. Es fühlt sich nach dem Lesen so an, als ob man 40 Jahre Smog für saubere Luft hielt und plötzlich das erste Mal berauscht vom plätschernden Gebirgsbach die kühle Bergluft und das weite Panorama der Alpen genießt.

Ähnliche Bücher wie „Antifragilität“

Lesen Sie was, wieviel und wo immer Sie möchten!

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe