Kim Jiyoung, geboren 1982

Roman

Nam-Joo Cho Cho Nam-joo

Gegenwartsliteratur Über Länder & Kulturen Andere Länder Von Tokio bis Mumbai – Literatur aus Asien SPIEGEL Bestseller

71 Bewertungen
4.33803

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Kim Jiyoung, geboren 1982“

Der Weltbestseller aus Korea – über 2 Millionen verkaufte Exemplare weltweit.
Cho Nam-Joo hat mit ihrem Roman einen internationalen Bestseller geschrieben. Ihre minimalistische und doch messerscharfe Prosa hat nicht nur viele Leserinnen weltweit begeistert, sondern auch Massenproteste in Korea ausgelöst. In einer kleinen Wohnung am Rande der Metropole Seoul lebt Kim Jiyoung. Die Mittdreißigerin hat erst kürzlich ihren Job aufgegeben, um sich um ihr Baby zu kümmern – wie es von koreanischen Frauen erwartet wird. Doch schon bald zeigt sie seltsame Symptome: Jiyoungs Persönlichkeit scheint sich aufzuspalten, denn die schlüpft in die Rollen ihr bekannter Frauen. Als die Psychose sich verschlimmert, schickt sie ihr unglücklicher Ehemann zu einem Psychiater. Nüchtern erzählt eben dieser Psychiater Jiyoungs Leben nach, ein Leben bestimmt von Frustration und Unterwerfung. Ihr Verhalten wird stets von den männlichen Figuren um sie herum überwacht – von Grundschullehrern, die strenge Uniformen für Mädchen durchsetzen; von Arbeitskollegen, die eine versteckte Kamera in der Damentoilette installieren und die Fotos ins Internet stellen. In den Augen ihres Vaters ist es Jiyoung's Schuld, dass Männer sie spät in der Nacht belästigen; in den Augen ihres Mannes ist es Jiyoung's Pflicht, ihre Karriere aufzugeben, um sich um ihn und ihr Kind zu kümmern. »Kim Jiyoung, geboren 1982« zeigt das schmerzhaft gewöhnliche Leben einer Frau in Korea und gleichzeitig deckt es eine Alltagsmisogynie auf, die jeder Frau – egal, wo auf der Welt – nur allzu bekannt vorkommt.

Verlag:

Kiepenheuer & Witsch eBook

Veröffentlicht:

2021

Druckseiten:

ca. 120

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


3 Kommentare zu „Kim Jiyoung, geboren 1982“

ksaaf – 25.06.2021
Das Thema ist sehr wichtig und richtig, aber die Erzählweise war mir zu nüchtern und sachlich ohne Spannung und Höhepunkte.

Annalena – 16.01.2022
"Was hieß das also unterm Strich? Hatte eine Frau Schwächen, kam sie deshalb nicht infrage. War sie brillant, galt sie als Unruhestifterin. Und was sagte man ihr, wenn sie mittelmäßig war? Tut uns leid, Sie sind zu durchschnittlich?" Im Großen und Ganzen hat mich das Buch ziemlich wütend zurückgelassen. Die Handlung war für mich an vielen Stellen nur schwer zu ertragen. Aber genau das ist so, so wichtig, denn gerade durch die fehlenden Beschönigungen werden die Erfahrungen von Kim Jiyoung, welche repräsentativ für die Erlebnisse nahezu jeder Frau stehen, so gut abgebildet. Das Buch würde ich jeder Person ans Herz legen.

Diana – 08.08.2021
sollte jeder mann lesen

Ähnliche Titel wie „Kim Jiyoung, geboren 1982“

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe