Das Geheimnis des Frühlings

Roman

Marina Fiorato

Historische Romane Historische Liebesromane 5. - 16. Jahrhundert Veronika, der Lenz ist da!

31 Bewertungen
3.96774

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Das Geheimnis des Frühlings“

Florenz 1481. Eine bezaubernde junge Frau - ein gefährliches Geheimnis ... - ein gestohlenes Gemälde von Botticelli

Eine beherzte junge Frau muss um ihr Leben fürchten, als sie dem Maler Botticelli ein Gemälde stiehlt und dabei auf ein gefährliches Geheimnis stößt …

Die bezaubernde Luciana Vetra verdingt sich als Straßenmädchen und gelegentliches Künstlermodell. So posiert sie auch für Botticelli und dessen Bild »Primavera«. Als der Maler sie dafür jedoch nicht entlohnen will, entwendet sie eine Miniatur des »Frühlings«, nur um kurz darauf entsetzt festzustellen, dass jemand offenbar über Leichen geht, um an dieses Gemälde zu gelangen. Doch was hat es mit diesem Bild auf sich? – Verzweifelt sucht Luciana den einzigen Mann auf, der gegen ihre Reize immun zu sein scheint: den Novizen Guido. Gemeinsam mit dem klugen jungen Mönch flieht sie durch Italien und kommt dem brisanten Geheimnis des Bildes auf die Spur …

Ein unvergesslicher historischer Roman aus dem Italien der Renaissance.

Über Marina Fiorato

Marina Fiorato studierte Geschichte, Kunst und Literatur in Oxford und Venedig. Sie arbeitete als Illustratorin, Schauspielerin und Filmkritikerin. Mit ihren Bestsellern Die Glasbläserin von Murano und Das Geheimnis des Frühlings begeisterte sie die Leser auch in Deutschland. Sie heiratete ihren Mann, einen englischen Filmregisseur, auf dem Canal Grande und lebt mit ihrer Familie im Norden von London.


Verlag:

Limes Verlag

Veröffentlicht:

2010

Druckseiten:

ca. 470

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


4 Kommentare zu „Das Geheimnis des Frühlings“

Heike – 25.06.2013
Ein ausgesprochen prächtiger Roman!!! Von allem etwas und sehr spannend!! Hätte gerne mehr davon gehabt....macht süchtig!

Christiane – 20.12.2020
Wenn es einem egal ist, ob ein historischer Roman, in dem so viele reale Personen mitspielen, auch zeitlich und inhaltlich passt, ist es eine tolle Geschichte. Fatto uno: Michelangelo beispielsweise war 1481 gerade mal 6 Jahre alt und kein bekannter Künstler 🤦‍♀️. Fatto dur: 1482 war Sforza noch nicht Herzog und so weiter und so fort. Fatto tre: Genauso wenig passt übrigens ein Damensattel (egal in welcher Form er 1480 in Verwendung war) in eine Satteltasche *hüstel*.

silvana – 26.05.2021
Da wurde ein bisschen zuviel rein gepackt, verliert gegen das Ende immer mehr an Glaubwürdigkeit. Müssen wirklich so viele der grossen Persönlichkeiten der Renaissance auftreten und mitmischen?

Joschi – 10.07.2021
Ein spannender Roman, humorvoll, packend und auch etwas Herz Schmerz. Historisch nicht ganz korrekt, aber deshalb ist es ja auch ein Roman...der sich gut lesen lässt. Gern mehr davon.

Ähnliche Titel wie „Das Geheimnis des Frühlings“

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe