Ich werd sowieso Rapper

Erfahrungen einer gut gelaunten Lehrerin

Lea Feynberg

Humoristische Literatur

91 Bewertungen
4.25275

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Ich werd sowieso Rapper“

»Sind Sie eigentlich auch Kanake?«
Ab und an wird auch Lea Feynbergs Familie Gegenstand des Unterrichts: »Frau Feynberg, wie können Sie sich die ganzen Daten in Geschichte merken?« – »Ich versuche mir Eselsbrücken zu bauen. Zum Beispiel ›der Sturm auf die Bastille‹ ist für mich sehr einfach. Der 14. Juli ist der Hochzeitstag meiner Eltern!« – »Meinen Sie ernst? Ihre Eltern haben 1789 geheiratet???«Sie ist jung, gut gelaunt und Lehrerin an einer Berliner Sekundarschule. In Russland aufgewachsen, hat sie als Jugendliche in Deutschland eine neue Heimat gefunden und diskutiert heute mit ihren Schülern geduldig und humorvoll über das Nachsitzen, die Liebe, Heimat, das Osmanische Reich – eigentlich über alles, was ihre Schüler täglich bewegt. Vom Schulalltag mit einer quirlig-sympathischen Klasse, von ihrer Kindheit im antisemitischen Russland und ihrer strebsamen Jugend in Deutschland erzählt sie mit viel Enthusiasmus, Liebe und Witz.

Verlag:

Kiepenheuer & Witsch eBook

Veröffentlicht:

2013

Druckseiten:

ca. 163

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


7 Kommentare zu „Ich werd sowieso Rapper“

lita72 – 06.03.2014
interessant geschrieben, sowohl der alltag in der schule als auch der background der autorin

Jacky – 29.08.2015
Das sollten mal unsere Lehrer/innen hier im Dorf lesen, dann würden sie begreiffen, was für tolle Schüler sie hier haben!

Angela – 28.05.2014
Sehr interessantes Buch. Teils witzig, teils befremdlich ob der vorhandenen Einstellungen der Schüler, aber man spürt, dass sie den Beruf liebt und dieser Berufung ist.

Nakimoku – 30.10.2014
Spannend zu lesen wie es heute in Schulen ist. Ich kann diese Lehrerin nur bewundern. Wie kann man diese "Sprache" jeden Tag ertragen? Von Kindern die hier geboren sind! Man merkt Fr. Feynberg an dass sie mit Leib und Seele Lehrerin ist. Ein Buch das unbedingt lesenswert ist, grade auch für Leser die ihre Schulzeit schon lange beendet haben.

leon – 20.06.2014
realistisch und erschreckend zugleich. Lehrer sein erfordert mehr Kraft als viele meinen zu wissen... Nachmittags ist eben nicht frei und nur die großen Ferien sind vier Wochen Freiheit, die letzten zwei Wochen Vorbereitung aufs nächste Schuljahr. In weiteren Ferien werden Korrekturen und Bürokratiekram abgearbeitet, so siehts aus und nicht anders.

Matthias Müller – 12.08.2016
I ch nehme den Lehrerberuf jetzt aus einer anderen Sicht wahr !

"Anonymous" – 24.02.2015
Bravo ! Tolles Buch , tolle Frau . Solche Lehrerinnen braucht das Land !

Ähnliche Titel wie „Ich werd sowieso Rapper“

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe