Schwaben-Wut

Kommissar Braigs dritter Fall

Serie 

Serie

Klaus Wanninger

Krimis Deutschland Regionalkrimi

33 Bewertungen
4.0303

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Schwaben-Wut“

Mitten im bunten Trubel des sehnsüchtig erwarteten Straßenfests wird in Backnang ein Mann ermordet. Die Brutalität der Tat ist erschreckend. Wenige Tage später fällt in Ludwigsburg während der Fernsehsendung "Nachtcafé" ein Manager eines Privatsenders einem Anschlag zum Opfer. Wie schon in Backnang beobachten Zeugen auch diesmal einen blonden jungen Mann am Tatort. Und die Mordserie reisst immer noch nicht ab. Kommissar Steffen Braig und seine Kollegin Katrin Neundorf jagen dem jugendlichen Monster hinterher und lernen dabei immer besser verstehen, was junge Menschen heutzutage so häufig kriminell werden lässt.

Über Klaus Wanninger

Klaus Wanninger, Jahrgang 1953, evangelischer Theologe, lebt mit seiner Frau Olivera und dem schwäbischen Kater Mogli in der Nähe von Stuttgart. Er veröffentlichte bisher 29 Bücher. Seine überaus erfolgreiche Schwaben-Krimi-Reihe mit den Kommissaren Steffen Braig und Katrin Neundorf umfasst mittlerweile 14 Romane in einer Gesamtauflage von über einer halben Million Exemplaren.


Verlag:

KBV Verlags- & Medien GmbH

Veröffentlicht:

2013

Druckseiten:

ca. 212

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Serie 

Weitere Titel aus der Serie

Sieh Dir alle Titel der Serie an

2 Kommentare zu „Schwaben-Wut“

Sigbert16 – 28.03.2013
Herr Wanninger vertritt in seinen Büchern eine sehr seltsame Rechtsauffassung was die Gewaltenteilung im deutschen Rechtssystem betrifft. Hier spielen sich Kommissare als Richter auf, die auch gleich ein Todesurteil verkünden.

Gottfried-H – 02.04.2016
Die Meinung des Rezensenten vor mir ist Zu respektieren , doch auch die Meinung Des Autors kann man durchaus verstehen. Ansonsten ein ganz guter Krimi !

Ähnliche Titel wie „Schwaben-Wut“

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe