Das Geheimnis von Wishtide Manor

Laetitia Rodd's erster Fall

Kate Saunders

Bücher im Namen der Rose – spannende historische Romane Die 100 meistgelesenen Bücher Lese-Highlights im August Historische Kriminalromane Ab 19. Jahrhundert

168 Bewertungen
4.26786

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Das Geheimnis von Wishtide Manor“

Großer Auftritt für eine unwiderstehliche Ermittlerin, die alles sieht und keinem auffällt:
Laetitia Rodd ist die Frau für diskrete Ermittlungen. Sie sieht, was anderen verborgen bleibt. Man vertraut ihr, denn sie gehört dazu. Sie erfährt Geheimnisse, weil sie als Witwe in der Gesellschaft so unauffällig ist. Ihr Auftrag führt sie 1851 von London auf den Landsitz des reichen Sir James Calderstone. Sein Sohn Charles will eine junge Frau heiraten, der Sir James misstraut. Was verheimlicht sie? Laetitia soll dunkle Flecken in Helens Vergangenheit aufspüren. Doch da wird Helen ermordet, und ihr Verlobter Charles gilt als der Täter. Die Suche nach dem wahren Mörder bringt Laetitia selbst in größte Gefahr…

Über Kate Saunders

Kate Saunders ist erfolgreiche Autorin zahlreicher Roman und Kinderbücher, für die sie - auch in Deutschland - ausgezeichnet wurde. Als Journalistin und Rezensentin schreibt sie u.a. für die »Sunday Times« und »Cosmopolitan«, ist als Jurorin tätig und arbeitet für das Radio. Sie ist begeisterte Londonerin.

Literaturpreise:

›Die genial gefährliche Unsterblichkeitsschokolade‹: Ulmer Unke 2015


Verlag:

FISCHER E-Books

Veröffentlicht:

2017

Druckseiten:

ca. 260


6 Kommentare zu „Das Geheimnis von Wishtide Manor“

Thoerchen – 05.01.2020

Ein historischer Roman vor viktorianischer Kulisse. Gut lesbar und lesenswert

Soulfood – 10.09.2019
don – 08.09.2019

Mehr davon! Hat mir gut gefallen!

Phönix – 28.08.2019

Wunderbares Buch, gaebe es davon doch mehr!

wiboo – 26.08.2019

Großartig, ich lese auch gerne weiter!

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe