Ein Lied für meine Tochter

Roman

Jodi Picoult

Rainbow Love Schicksal & Drama

85 Bewertungen
4.32941

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Ein Lied für meine Tochter“

Zoe Baxter wünscht sich nichts sehnlicher als ein Kind. Sie und ihr Mann Max tun alles, um endlich eine Familie zu gründen. Vergeblich. Als ihre Ehe zerbricht, findet Zoe Trost in der Musik - und in einer neuen Liebe.

Mit der Psychologin Vanessa will sie noch einmal von vorne beginnen. Sie träumt von einem gemeinsamen Kind mit ihr. Doch Max ist fest entschlossen, dieses Familienglück zu verhindern. Er gerät in die Fänge einer radikalen christlichen Gemeinde, die seit Jahren gegen Homosexualität kämpft ...

Verlag:

Bastei Lübbe

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 445

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


9 Kommentare zu „Ein Lied für meine Tochter“

ruhrpottzorro – 19.02.2020
Zufällig entdeckt und hängengeblieben!! Sehr fesselnd und so schade dass heutzutage so etwas passieren könnte!!!

Pivoine – 22.11.2017
Grandios, wie immer! Klasse Unterhaltung, sehr konstruiert und perfekt recherchiert. Absolut zu empfehlen und bitte mehr davon ***

Carina – 21.07.2017
Ganz ganz großes Kino <3

JesHi – 01.01.2017
Toll wie immer!

Anneli – 05.08.2015
Nach einem Drittel wollte ich schon aufhören, weil ich keinen Lesbenroman lesen wollte. Aber der fesselnde Schreibstil und die hervorragende Recherche des Themas haben mich weiterlesen lassen. Gerade ist in den USA die Homoehe erlaubt worden! Jetzt müsste noch der religiöse Fanatismus ein Ende finden.

Leseratte09 – 19.02.2015
Ganz interessante Thematik, aber manchmal etwas langatmig aufgearbeitet. V.a. die Wiederholungen, wenn eine Situation aus verschiedenen Perspektiven geschildert werden, sind etwas langweilig.

"Anonymous" – 13.02.2015
Charly – 12.02.2015
gut zu lesen aber nicht das gelungenste ihrer Bücher

ellamuc – 09.02.2015
Teilweise sehr langatmig und nicht gewohnt füssid

Ähnliche Titel wie „Ein Lied für meine Tochter“

Netzsieger testet Skoobe