Freiheit

Ein Plädoyer

Joachim Gauck

SPIEGEL Bestseller Politik & Gesellschaft

19 Bewertungen
3.7368

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Freiheit“

Joachim Gauck genießt in Deutschland höchstes Ansehen. Der Politiker und Bürgerrechtler äußert sich leidenschaftlich zu seinem großen Lebensthema: Freiheit. Er weiß, wie Menschen unter Diktatur und Unterdrückung leiden. Er hat aber auch erlebt, wie ein Volk aufbegehrt und sich die Freiheit erobert.

Konzentriert und dicht hat Gauck seine Gedanken zu Freiheit und Demokratie, zu Menschenrechten und Toleranz zusammengefasst. Er spricht über die faszinierenden Möglichkeiten, die sich unserer Gesellschaft und jedem Einzelnen eröffnen, wenn wir die Freiheit zu nutzen wissen. Und über die Notwendigkeit, diese Chancen jetzt zu ergreifen.

Eine präzise und kritische Zeitanalyse, eine gesellschaftspolitische Agenda, deren Kernsatz lautet: »Wenn wir Freiheit gestalten wollen, gibt es nicht allzu viele Varianten. Ich jedenfalls kenne keine, die der westlichen Variante von Eigenverantwortung vorzuziehen wäre.«

Über Joachim Gauck

Joachim Gauck, geboren 1940 in Rostock, stand von 1965 bis 1990 im Dienst der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs und arbeitete viele Jahre als Pastor. Er war Mitinitiator des kirchlichen und öffentlichen Widerstandes gegen die SED-Diktatur, 1989 gehörte er zu den Mitbegründern des Neuen Forum und wurde in Rostock dessen Sprecher. Von 1990 bis 2000 war er Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes (Stasi). Von 2003 bis 2012 war er Vorsitzender des Vereins »Gegen Vergessen – Für Demokratie«. 2012 bis 2017 war Joachim Gauck Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland.


Verlag:

Kösel-Verlag

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 14


6 Kommentare zu „Freiheit“

Paxherrmann – 29.12.2012

Ein Buch, das zum Nachdenken anregt!

micazi – 15.06.2012

Freiheit, Verantwortung und Toleranz

Freiheit als das oft für selbstverständlich genommene, aber eben doch nicht überall vorzufindende Grundmodell. Gepaart mit Eigenverantwortung und Toleranz entwirft Gauck ein Modell, welches dafür wirbt, aktiv für die Werte einzustehen, die letztlich auf die Menschenrechte und Grundrechte zurückzuführen sind. Speziell wir Deutsche und Europäer könnten stolz sein auf unser politisch-gesellschaftliches Modell, das uns schon so lange kriegsfrei hält. Das wird in den Politikverdrossenheitsdebatten heute oft übersehen.

Rainer Dresen – 17.04.2012

Gauck im Kurzdurchlauf

Wer sich ein Bild vom neuen Bundespräsidenten machen und nicht zu viel Zeit investieren will, liegt mit diesem Werk genau richtig:

In handgestoppten 18 Minuten hat man das Bändchen durch und weiß mehr über das Lebensthema Gaucks, die "Freiheit ".

kylira – 31.03.2012

Enttäuschend

Freiheit heißt bei Gauck lediglich: Man hat die Pflicht, Verantwortung für das Funktionieren einer bürgerlichen Gesellschaft zu übernehmen. Das ist zu wenig.

Benwend – 27.03.2012

Angestaubt

Europa wird als Schlaraffenland der Freiheit propagiert und der Blick ist fast ausschließlich in die Vergangenheit gerichtet. Dabei ist gerade das Thema so aktuell. Wurde früher der Insasse von der Staatsmacht gefragt ob er Bürger sei, wird heute der Bürger gefragt ob er nicht doch Terrorist, Krimineller, Raubkopierer oder Staatsfeind sei. In Zeiten von EU-Terrorlisten, denen nun wirklich jede Rechtsstaatlichkeit abgeht, vom G-10 Gesetz, von Vorratsdatenspeicherung, ACTA und Co. wirkt dieses Büchlein auf mich etwas angestaubt.

Ähnliche Bücher wie „Freiheit“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe