Todeszimmer

Thriller

Serie 

Serie

Jeffery Deaver

Thriller Amerika Psychothriller

220 Bewertungen
4.07727

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Todeszimmer“

Ein Scharfschütze, ein blutiger Auftragsmord, ein übermächtiger Gegner

In einer Hotelsuite auf den Bahamas bietet sich dem Ermittler Lincoln Rhyme ein Bild des Schreckens: Der regierungskritische US-Bürger Roberto Moreno wurde von einem Scharfschützen kaltblütig erschossen, sein Bodyguard und ein Reporter sind ebenfalls tot – und laut Informationen der zuständigen Staatsanwältin geschahen die Morde im Auftrag des amerikanischen Geheimdienstes. Die ambitionierte Nance Laurel ist fest entschlossen, die für das brutale Attentat Verantwortlichen zur Strecke zu bringen, und beauftragt Lincoln Rhyme und seine Partnerin Amelia Sachs mit den Ermittlungen. Eine Hetzjagd beginnt, die die beiden selbst ins Visier des skrupellosen Killers Jacob Swann rückt …

Über Jeffery Deaver

Jeffery Deaver gilt als einer der weltweit besten Autoren intelligenter psychologischer Thriller. Wie kaum ein anderer beherrscht der von seinen Fans und den Kritikern gleichermaßen geliebte Jeffery Deaver den schier unerträglichen Nervenkitzel, verführt mit falschen Fährten, überrascht mit blitzschnellen Wendungen und streut dem Leser auf seine unnachahmliche Art Sand in die Augen. Seit dem ersten großen Erfolg als Schriftsteller hat er sich aus seinem Beruf als Rechtsanwalt zurückgezogen und lebt nun abwechselnd in Virginia und Kalifornien. Seine Bücher, die in 25 Sprachen übersetzt werden und in 150 Ländern erscheinen, haben ihm bereits zahlreiche renommierte Auszeichnungen eingebracht. Die kongeniale Verfilmung seines Romans "Die Assistentin" unter dem Titel "Der Knochenjäger" (mit Denzel Washington und Angelina Jolie in den Hauptrollen) war weltweit ein sensationeller Kinoerfolg und hat dem faszinierenden Ermittler- und Liebespaar Lincoln Rhyme und Amelia Sachs eine riesige Fangemeinde erobert.


Verlag:

Blanvalet Verlag

Veröffentlicht:

2014

Druckseiten:

ca. 400

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Serie 

Weitere Titel aus der Serie

Sieh Dir alle Titel der Serie an

10 Kommentare zu „Todeszimmer“

kopi – 25.07.2014
fuer ein kochbuch... ziemlich viel action

Frieda – 22.07.2014
Würde ich die ersten Bücher von Deaver nicht kennen und wissen, wie genial der Autor schreiben kann, wäre ich wohl weniger enttäuscht von diesem Buch. Es ist ganz spannend, ohne mich wirklich zu fesseln. Die überraschenden Wendungen, die ein Buch von Deaver letztendlich ausmachen, sind immer noch da. Aber das geniale daran ist verschwunden. Es ist wirklich schade, dass die Reihe - zumindest für mich- das extrem hohe Niveau der Anfangszeit nicht halten kann.

DSchneider113 – 17.01.2015
ok aber nicht so spannend wie die anderen Bücher von diesem Autor.

Gaikana – 25.09.2014
Sehr enttäuscht, Deaver ist in diesem Buch verschwunden. Schade

Anni68 – 25.07.2014
Schliesse mich den Rezensionen meiner Vorschreiber ab. Es ist ok, aber nicht so wahnsinnig spannend wie einige der vorherigen Bände. Sogar die Wendungen waren vorhersehbar. Dazu kommt, dass ich so politisch angehauchte Bücher nicht mag und mich das Thema nicht so gefesselt hat.

blinki22 – 21.07.2014
Es gibt einige "Vorgänger-Bücher" die mir viel besser gefallen.

Fam.Massarski – 21.07.2014
Typisch Jeffery Deaver... Spannend bis zum Schluss.

uwo – 25.02.2020
Ziemlich wirr, und bei weitem nicht so gut wie sonst. War hier vielleicht ein Ghostwriter am Werk? Habe es mehrmals fast weggelegt. Aber letztlich hat die Neugier gesiegt, denn der nächste könnte wieder besser sein. Und dann möchte man ja nicht den Anschluss verpasst haben ...

Carina – 26.12.2014
Dieses Buch hat mich leider wesentlich weniger gefesselt als die Vorgänger. Es kam leider keine richtige Spannung auf. Schade.

judith – 01.08.2014
Nicht so spannend wie seine anderen Bücher die ich gelesen habe , schade habe mir mehr versprochen !

Ähnliche Titel wie „Todeszimmer“

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe