Mord inklusive

Kriminalroman

Janice Hamrick

Cozy Crime Krimis Andere Länder

79 Bewertungen
4.0633

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Mord inklusive“

Tod am Nil

Endlich bei den Pyramiden! Das hatten sich Jocelyn, frischgeschiedene Highschool-Lehrerin aus Texas, und ihre Cousine Kyla schon lange gewünscht. Doch bereits am ersten Tag wird eine ihrer Mitreisenden ermordet. Gehört der Täter etwa ihrer Reisegruppe an? Manch einer davon ist wohl nicht der, der er zu sein vorgibt. Besonders verdächtigt erscheint Jocelyn der attraktive Alan. Er spricht Arabisch, mischt sich überall ein und kann sich offenbar nicht zwischen ihr und Kyla entscheiden. Doch auch das Ehepaar aus Australien hat ein Geheimnis.

Ein spannender Cosy-Crime am Fuße der Pyramiden.

„Ein prima Krimi mit tollen Charakteren in exotischem Ambiente und einer gutgemachten Geschichte.“ The Mystery Reader

Verlag:

Aufbau Digital

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 235

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


6 Kommentare zu „Mord inklusive“

moma moma – 23.01.2018
leichte und nette Geschichte, mit interessanten Reisebeschreibungen. Sehr guter Schreibstil, leicht,doch nicht seicht

Claudi – 26.07.2017
Schlecht geschrieben, vorhersehbares und sehr einfach gehaltenes Ende.

Graubart – 17.07.2016
sehr spannend von anfang bis ende. gute logik.

monika vetter – 12.04.2016
Anni68 – 14.01.2016
Mehr als drei Sterne beim allerbesten Willen nicht. Das Buch ist eine Reisebeschreibung, in der Dinge passieren, aber es hat dazu noch unter 0 Tiefgang. Natürlich kann man es lesen, muss man aber nicht. Die Protagonistin ist echt seltsam, der Ablauf bzw. der Verlauf ist sehr durchschaubar. Wer sich was erhofft wie die Emersons von Elisabeth Peters oder Christies “Tod auf dem Nil“ (ich hoffe, dass ich damit jetzt autorennamenstechnisch nicht komplett daneben liege) wird sehr bitter enttäuscht sein.

Leseratte57 – 12.12.2015
das Buch ist gut geschrieben. interessant

Ähnliche Titel wie „Mord inklusive“

Netzsieger testet Skoobe