Ich weinte nicht, als Vater starb … und hasste Sex, bis ich Liebe fand

Geschichte eines Inzests und einer Heilung

Iris Galey

Erfahrungsberichte

4 Bewertungen
3.5

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Ich weinte nicht, als Vater starb … und hasste Sex, bis ich Liebe fand“

Iris war 14, als sie das Geheimnis preisgab: Sie wurde jahrelang von ihrem Vater missbraucht. Zwei Tage später erschoss sich der Vater. Iris wurde in ein Mädcheninternat gesteckt und sprach nie mehr davon – bis sie 40 Jahre später, in Neuseeland, eine TV-Sendung über Inzest sah und die Tragödie ihrer Lebensgeschichte aufzuschreiben begann. Ihr Buch Ich weinte nicht, als Vater starb, in dem sie sich den Namen Olivia gab, um Distanz zum Erlebten zu gewinnen, erschien
1986 zum ersten Mal und wurde ein Weltbestseller.

Heute ist Iris Galey 80 Jahre alt und glücklich verheiratet. Es war ein langer und harter Weg der Heilung mit vielem Scheitern und Wiederaufstehen, um das tief sitzende Kindheitstrauma zu überwinden und mit der unsichtbaren Verletzung leben zu lernen.

Dieser Doppelband enthält den Weltbestseller Ich weinte nicht, als Vater starb und die neue Fortsetzung … und hasste Sex, bis ich Liebe fand, in der Iris Galey ihre Geschichte bis heute fortschreibt. Sie beweist, dass es nie zu spät ist für einen Neuanfang und jeder seine Kindheit im Rückblick noch einmal neu gestalten kann.

Mit einem Vorwort des Traumatherapeuten Steven Hoskinson.

Verlag:

mvg Verlag

Veröffentlicht:

2015

Druckseiten:

ca. 318

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „Ich weinte nicht, als Vater starb … und hasste Sex, bis ich Liebe fand“

Netzsieger testet Skoobe