Die Toten von Natchez

Thriller

Greg Iles

Politthriller Thriller Amerika

68 Bewertungen
3.97059

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Die Toten von Natchez“

Penn Cage, der Bürgermeister von Natchez, Mississippi, und seine Verlobte, die Chefredakteurin Caitlin Masters, sind einem Anschlag entkommen, hinter dem die Doppeladler stecken, eine rassistische Organisation, die seit den sechziger Jahren ihr Unwesen treibt. Aber die Gefahr ist keineswegs beseitigt. Forrest Knox, ausgerechnet der Chef der State Police, ist der wahre Kopf der Doppeladler. Er will verhindern, dass Penn Beweise vorbringt, welche Morde die Doppeladler begangen haben. Doch Penn hat eine Spur, um die Toten zu finden. Sie führt in die Sümpfe des Mississippi River, zu einem geheimnisvollen Ort, an dem ein ganz besonderer Baum steht.
Ein Thriller, der alles mit sich bringt: Hochspannung, großartige Charaktere und tiefe Einblickte in die Abgründe unserer Gesellschaft.

»Voller unerwarteter Wendungen … Dieser grandiose Roman zeigt, dass Kriminalliteratur jeden Aspekt des menschlichen Lebens beleuchten kann.« Washington Post.

Verlag:

Aufbau Digital

Veröffentlicht:

2016

Druckseiten:

ca. 879

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


5 Kommentare zu „Die Toten von Natchez“

Schnatti72 – 11.06.2019
Es zieht sich ohne Ende , geht

HJK – 02.06.2019
Das erste Buch gefiel mir gut, aber jetzt habe ich aufgegeben. Die gesamte amerikanischen Denkweise und Mentalität , jeder läuft mit einer Knarre rum und jeder auch der Opa legt mal kurz ein paar Leute um, nein Danke...das brauche ich wirklich nicht.

Reiner – 01.02.2019
Mir hat der erste Teil schon gefallen und der zweite genauso. ich fand es spannend.

Leseratte – 08.02.2018
Miserabel. Anstrengend. Mehr Seiten quer gelesen habe ich nur bei Schätzing. Das 1. Buch war schon nervig und ohne das ist das 2. völlig unverständlich. An den Haaren herbei gezogenes dummes Gelaber über das Kennedy- Attentat, dumme Rambo- Einlagen mit Rumgeschnippel am offenen Herzen, blödes Heldengelaber über Vietnam/Korea/Afghanistan- Veteranen... ich weiß gar nicht, was mich am meisten genervt hat. Weiter gelesen habe ich nur, weil ich keine Alternative gefunden habe. Also wer kein perverser Masochist ist, lässt die Finger davon. Schade, ich habe Iles immer gern gelesen. Und eine Fortsetzung dieses Gefasels ist auch noch zu befürchten. Gruselig.

Gottfried-H – 04.09.2020

Ähnliche Titel wie „Die Toten von Natchez“

Netzsieger testet Skoobe