Die Kurärztin von Sylt

Die Insel-Saga

Serie 

Serie

Gisa Pauly

Melodrama

59 Bewertungen
4.11864

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Die Kurärztin von Sylt“

Dunkle Geheimnisse. Sylt im Jahr 1927. Der Bau des Eisenbahndamms hält die Insel in Atem, als Tessa Meldorf dort ankommt. Sie ist die neue Kurärztin, doch sie stößt überall auf Vorbehalte. Als auf dem Damm ein Bauarbeiter stirbt, gibt man ihr die Schuld. Nur der Kurdirektor hält zu ihr – sie beginnt sich in ihn zu verlieben, begreift aber bald, dass ihn ein düsteres Geheimnis umgibt... Eine Saga um Liebe, Vergebung und Schuld vor der prächtigen Kulisse der prosperierenden Insel. Von der Autorin der „Mamma-Carlotta“-Serie.

Über Gisa Pauly

Gisa Pauly war Lehrerin an einer kaufmännischen Berufsschule, bevor sie 1994 »ausstieg«. Seitdem arbeitet sie als freie Schriftstellerin. Sie veröffentlichte 18 Bücher, am bekanntesten sind ihre Sylt-Krimis um Mamma Carlotta. Die beiden letzten Bände "Inselzirkus" und "Küstennebel" stürmten sogar die Spiegel-Bestsellerliste.

Jean Bagnol ist das Pseudonym des Schriftsteller-Ehepaares Nina George und Jens "Jo" Kramer.
Die Spiegel-Bestsellerautorin George und der Journalist, Pilot und Schriftsteller Kramer sind seit 2006 verheiratet, leben in Hamburg, schreiben unter insgesamt sieben Namen und Pseudonymen und veröffentlichten bisher insgesamt 29 Solowerke (Romane, Sachbücher, Thriller, historische Romane).
George und Kramer wurden bisher dreimal – einzeln – für den DeLiA, den Preis für den besten deutschsprachigen Liebesroman, nominiert; 2011 gewann George ihn mit dem Knaur-Roman "Die Mondspielerin".
"Commissaire Mazan und die Erben des Marquis" ist der erste gemeinsame Jean-Bagnol-Provencethriller des Schriftsteller-Ehepaares Nina George und Jo Kramer. Sie wären beide gerne als Katzen auf die Welt gekommen, müssen sich aber damit begnügen, die Samtpfoten zu erforschen und erstmals über sie zu schreiben. Als Provence-Liebhaber und Spannungsautoren kam ihnen die erste Idee zu "Commissaire Mazan und die Erben des Marquis", als sie im Château de Mazan im Vaucluse ihren zukünftigen Helden auf leisen Pfoten (und mit unwiderstehlicher Eleganz) eine Thunfischpastete stehlen sahen.
Mehr über Jean Bagnol: http://www.jeanbagnol.com.
Mehr über Jens "Jo" Kramer: http://www.jensjohanneskramer.de.
Mehr über Nina George: http://www.ninageorge.de.

Linda Conrads, Jahrgang 1972, ist gelernte Gärtnerin und Frisörin und schneidet immer noch mit Vorliebe Hecken und Haare. Bestimmt wären weitere Handwerke hinzugekommen, wenn sie nicht irgendwann begonnen hätte zu schreiben. Sie lebt mit Mann und Kindern in Ostfriesland.


Verlag:

Aufbau Digital

Veröffentlicht:

2014

Druckseiten:

ca. 425

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Serie 

Weitere Titel aus der Serie

Sieh Dir alle Titel der Serie an

1 Kommentar zu „Die Kurärztin von Sylt“

LESERATTE – 19.10.2019
sehr interessant und auch spannend, man kann sich heute nicht mehr vorstellen wie es damals schwierig war als Frau zu leben.

Ähnliche Titel wie „Die Kurärztin von Sylt“

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe