Grappa greift durch

Maria Grappas 26. Fall

Serie 

Serie

Gabriella Wollenhaupt

Klassischer Krimi Krimis Deutschland

51 Bewertungen
4.35294

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Grappa greift durch“

Ein gruseliges Bild: Auf einem Bierstädter Spielplatz sitzt eine Muslima und wiegt ein totes Mädchen im Arm. Schnell stellt sich heraus, dass die zweijährige Öslen keines natürlichen Todes gestorben ist. Doch die Mutter schweigt. Hat sie selbst etwas mit dem Mord zu tun? Polizeireporterin Maria Grappa erfährt, dass die junge Frau einige Zeit im syrischen Aleppo als Kämpferin der Terrorgruppe Islamischer Staat verbracht hat. Damit nicht genug, steht der Vater des Kindes, der gesuchte Terrorist Ali Mutas, in Verdacht, sich in einem Flüchtlingsheim unter falscher Identität zu verstecken und einen Anschlag zu planen.
Bierstadts Stadtobere sind verunsichert und möchten die Vorkommnisse nicht an die große Glocke hängen, schließlich ist der religiöse Frieden in Gefahr. Aber ist das wirklich die ganze Wahrheit? Grappa beschleichen Zweifel, als sie herausfindet, dass es Geheimkonferenzen gibt, an denen nicht nur der umstrittene Imam Ahmad Sahin, der Großvater des toten Kindes und potenzieller Träger des Integrationspreises der Stadt, teilnimmt, sondern auch ihr Chef Berthold Schnack. Es kommt zum Eklat - ein Grund mehr, dass die Reporterin nun durchstartet …

Verlag:

Grafit Verlag

Veröffentlicht:

2016

Druckseiten:

ca. 149

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Serie 

Weitere Titel aus der Serie

Sieh Dir alle Titel der Serie an

2 Kommentare zu „Grappa greift durch“

zieglerdesign – 17.12.2016
Die Inhalte zum Thema IS und Terrorismus werden zwar gut und ohne erhobenen Zeigefinger eingebaut, als Krimi jedoch ist diese Buch vorhersehbar, langweilig und schlicht gestrickt. W. Ziegler

– 19.05.2016
Es war ganz nett zu lesen, bediente sich aber aller bekannten Klischees. Trotzdem zeitvertreibend. 😊

Ähnliche Titel wie „Grappa greift durch“

Netzsieger testet Skoobe