Eiskalt wie die Nacht

Dicte Svendsen ermittelt. Kriminalroman

Serie 

Serie

Elsebeth Egholm

Krimis Skandinavien Weitere Krimis

63 Bewertungen
4.38095

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Eiskalt wie die Nacht“

Dänemarks Krimikönigin

Peter Boutrup, der leibliche Sohn Dicte Svendsens, ist fest entschlossen, ein neues Leben zu führen. Als er am Strand eine Leiche findet und in ihr den ehemaligen Mitinsassen Ramses erkennt, wird er jedoch von seiner Vergangenheit eingeholt. Zudem bereitet ihm seine geheimnisvolle und attraktive Nachbarin Felix schlaflose Nächte. Doch dann verschwindet ein junges Mädchen, und im Hafenbecken wird eine verstümmelte Leiche geborgen.
Felix’ Mann und Tochter sind bei einem Helikopterunfall tödlich verunglückt, seither leidet sie an schwerer posttraumatischer Amnesie. Die Umstände des Unfalls sind ungeklärt, und als sie mit Peter der Sache nachgeht, kommen sie einer interessanten Verbindung auf die Spur: der tote Ramses und Felix’ Mann hatten miteinander zu tun und waren offenbar beide auf der Suche nach einem untergegangenen Boot mit dubioser Ladung.
Währenddessen tappt die Polizei im Dunkeln. Nach einem weiteren brutalen Mord gerät Peter selbst unter Verdacht, und Felix wird vor seinen Augen entführt.

»Eine Klasse für sich … Egholm rechnet virtuos mit der Krimiformel und schreibt ihren bisher besten Roman.« Berlingske Tidende

Verlag:

Aufbau Digital

Veröffentlicht:

2013

Druckseiten:

ca. 330

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Serie 

Weitere Titel aus der Serie

Sieh Dir alle Titel der Serie an

3 Kommentare zu „Eiskalt wie die Nacht“

Vielleicht – 03.08.2017
Auch ich war anfangs viel mehr vom Buch überzeugt, als dann am Ende. Ich mag die Geschichten mit Dicte viel mehr. Die sind von der Handlung, von den Charakteren viel feiner gesponnen... Hier ist es mir einfach zu heldenhaft, zu rapiat, zu konstruiert, zu viel Geschehen... Rockerbande, Gangsterbräute, Exhäftlinge, fast zu viele Morde, die eigentlich voll überzogen sind...

silberpfeil1967 – 21.10.2016
Bis etwas über die Hälfte fand ich es eigentlich sehr gut und spannend. Aber es tauchten ständig neue Namen auf und die Zusammenhänge waren für mich überhaupt nicht mehr ersichtlich. Zudem liefen die beiden Handlungsstränge -einmal um Peter und einmal um Mark Bille- irgendwie so nebeneinander her als wenn es 2 Bücher wären. Ich hab aufgegeben.

Anni68 – 09.08.2016
Super Buch, total spannend.

Ähnliche Titel wie „Eiskalt wie die Nacht“

Netzsieger testet Skoobe