Missing. New York

Roman

Serie 

Serie

Don Winslow

Spurlos verschwunden SPIEGEL Bestseller Paperback Psychothriller Thriller Amerika

309 Bewertungen
4.44984

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Missing. New York“

Die siebenjährige Hailey spielt im Garten, als das Telefon klingelt und ihre Mutter kurz ins Haus geht. Eine Minute später kommt sie zurück. Und ihre Tochter ist verschwunden. Zwei Wochen später verschwindet ein weiteres Mädchen – diesmal wird die Leiche gefunden, der Täter gefasst und auch mit dem Mord an Hailey belastet. Akte geschlossen. Aber Frank Decker, dessen Job es ist, Verschwundene aufzuspüren und zurückzuholen, hat Zweifel. Er glaubt, dass Hailey lebt, irgendwo versteckt – während die Uhr tickt. Ein vager Hinweis führt ihn nach New York. Sanft wenn möglich, hart wenn nötig, folgt er Schritt für Schritt der Spur, die ihn in die Hölle lotsen wird.

Über Don Winslow

Don Winslow wurde in New York geboren und wuchs in South Kingston (Rhode Island) auf. Er war Schauspieler, Regisseur, Theatermanager, Safariführer und Privatdetektiv, bevor er mit seinen Thrillern Kritik und Publikum begeisterte. Don Winslow lebt mit seiner Frau Jean und seinem Sohn Thomas in San Diego, Kalifornien.


Verlag:

Droemer eBook

Veröffentlicht:

2014

Druckseiten:

ca. 205

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Serie 

Weitere Titel aus der Serie

Sieh Dir alle Titel der Serie an

10 Kommentare zu „Missing. New York“

KG – 07.01.2022
Mit kurzen, schnellen Sätzen wird der Leser in die Story tu Decker hineingezogen und wird auch bis zum Schluss nicht mehr losgelassen.

BookstaBee – 29.08.2019
Schöner, unterhaltsam geschriebener Krimi ohne überflüssiges Gefühlsgesülze und unnötige Bettgeschichten.

bücherfan – 20.05.2019
bb – 10.11.2017
Cooler stil,spannend

BlackCat76 – 23.01.2017
sehr spannend, gut zu lesen

deepsys – 15.08.2016
Ich fand das Buch sehr spannend geschrieben, auch war die Geschichte recht "schnell". Vom Schreibstil her nicht die Hohe Kunst, aber ich fand das Buch gut. Vor allem nicht so gewalttätig wie die Drogenromane von Winslow.

Heidi – 24.06.2016
die Art zu schreiben hängt mir zum Hals raus.....

– 17.05.2016
guter Durchschnitt, nett zu lesen, ganz unterhaltsam, nur die Hauptfigur ist zu holzschnittartig und klischeehaft geraten, John Wayne, " der Starke ist am mächtigsten allein. " das ist schon irgendwie ziemlich achtziger.

Dunja – 16.05.2016
Ein typischer Winslow - genial

fischer – 31.12.2015
Bin noch ganz außer Atem. Ein ganz großer, spannender Roman. Mit viel Tiefe. Ebenso viel Empathie und völlig ohne Trivialität. Toll.

Ähnliche Titel wie „Missing. New York“

Netzsieger testet Skoobe