Spielball Erde

Machtkämpfe im Klimawandel

Claus Kleber Cleo Paskal

SPIEGEL Bestseller Politik & Gesellschaft

15 Bewertungen
3.46667

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Spielball Erde“

Der beliebteste deutsche Nachrichtenmoderator eröffnet die Debatte über die Neuverteilung der Welt

Der Klimawandel verändert bereits jetzt das Antlitz unseres Planeten massiv. Davon ist »heute journal«-Moderator Claus Kleber überzeugt. Auf der Basis langjähriger Recherchen und aktueller Eindrücke an klimapolitisch brisanten Hotspots skizziert er zusammen mit seiner Koautorin Cleo Paskal die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts – mit ihren Siegern und Verlierern.
Extreme Wetterereignisse konfrontieren die komplexen Gesellschaften und ihre hochsensiblen Infrastrukturen mit dramatischen Einbrüchen. Eine eisfreie Arktis eröffnet dem Kampf um Ressourcen neue Dimensionen. So verschieben sich Machtverhältnisse infolge des Klimawandels tiefgreifend. Dass China im Rennen um eine weltweite Vormachtstellung die Poleposition besetzt, belegt Claus Kleber anhand von Indizien, die er rund um den Globus gefunden hat. Sein Buch beschreibt Entwicklungen, die erschrecken, mit denen wir uns aber jetzt auseinandersetzen müssen.

Verlag:

C. Bertelsmann Verlag

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 268

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


1 Kommentar zu „Spielball Erde“

Geraldisimo – 11.05.2014
GW 2013 In seiner Reise um den Erdball liegt Klaus Klebers Fokus auf der Klimaerwärmung. Er vermittelt teilweise den Eindruck, die Sache sei ausweglos bereits gelaufen, gibt aber Schlussendlich der Erde noch eine Chance. ACHTUNG Kleber ist ein geschickter Meinungsmacher. Er vermiittelt in seinen Interviews den Eindruck als stünde der Interviewte wissensmässig weit über ihm. Er stellt sich auf die Stufe eines seiner interessierten Leser. Mit diesem Interview-Stil der anscheinenden Wissensunterlegenheit gibt er den Worten des Intervieten noch größeren Gehalt. Er benutzt so das Expertenwissen eines Dritten zur Meinungsbildung der Leser, seiner eigenen Ansichten. Ich will damit sagen er berichtet nicht primär, sondern formt Meinungen. Wenn die eigenen Ansichten gut sind, spricht objektiv nichts dagegen.

Ähnliche Titel wie „Spielball Erde“

Netzsieger testet Skoobe