Zwischen Leben und Tod - 20 Jahre als Notarzt

20 Jahre als Notarzt

Christoph Schenk

Medizin

17 Bewertungen
4.76471

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Zwischen Leben und Tod - 20 Jahre als Notarzt“

Nach dem unglaublichen Erfolg von "Viva la Reanimation!" (2017) nun das neue Werk von Notfallmediziner Dr. med. Christoph Schenk.

Der fotografische Blick des Autors, seine 20-jährige Berufserfahrung und sein temporeicher Schreibstil lassen den Leser jeden der geschilderten Notfalleinsätze quasi live miterleben. Der Leser wird vom Autor unmittelbar im Rettungswagen mitgenommen und erhält so detaillierte, ungeschönte Innenansichten aus dem Leben eines Notarztes.

"Die Geschichten sind mitreißend, mal tragisch, manchmal regelrecht grausig, aber auch lustig und bisweilen herrlich skurril – das volle Repertoire."
(G. Matthias - Halberstädter Volksstimme)

"(...) Schenk schreibt sehr dicht, immer im Präsens. Die kurzen, mitunter stakkatoartigen Sätze, die vielen Dialoge, machen das Geschehen lebendig, lassen einen das Martinshorn hören und das Blut förmlich riechen."
(H. Wissing - Lippstädter Tageszeitung)

In diesem Buch werden echte Notfälle aus dem gesamten Spektrum der Rettungsmedizin geschildert: Innere Medizin, Chirurgie, HNO, Neurologie, Traumatologie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Urologie und Kinderheilkunde. Einzelne Notfall-Erlebnisse an der Schnittstelle zu anderen Rettungsorganisationen (Feuerwehr und Technisches Hilfswerk) werden ebenso beleuchtet, wie die Zusammenarbeit mit Polizei und Kripo.

Eingeschobene Erläuterungen zu medizinischen Sachverhalten machen die Geschichten für Laien und Rettungsdienstprofis gleichermaßen lesenswert.
"Zwischen Leben und Tod" ist Spannung pur zwischen medizinischer Herausforderung und menschlichen Schicksalen.

Verlag:

Kehler-Schenk-Verlag

Veröffentlicht:

2018

Druckseiten:

ca. 100

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „Zwischen Leben und Tod - 20 Jahre als Notarzt“

Netzsieger testet Skoobe