Die Liebe zu so ziemlich allem

Roman

Christine Vogeley

Leichte Unterhaltung

26 Bewertungen
4.3077

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Die Liebe zu so ziemlich allem“

In einer hübschen kleinen deutschen Stadt gibt es ein Museum, das seinesgleichen sucht, so viele seltsame Exponate stehen dort herum und in geheimnisvoller Verbindung zueinander. Carlotta Goldkorn, die nette, tüchtige, überarbeitete Kuratorin, bereitet dort gerade die nächste Ausstellung vor und sitzt zu diesem Zweck dem Stockholmer Literaturprofessor Gösta Johansson gegenüber, der dem Museum ein Gemälde leihen will.
Ja, natürlich. Liebe auf den ersten Blick.
Und gleich darauf: eine Kettenreaktion dramatischer, aufwühlender Ereignisse mit (nicht gleich erkennbarem) Glückspotential: ein Paar fürs Leben, ein gelüftetes Familiengeheimnis, ein gerettetes Kind und mehrere Leute, die endlich zu sein wagen, die sie sind.

Verlag:

Knaur eBook

Veröffentlicht:

2014

Druckseiten:

ca. 340

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


3 Kommentare zu „Die Liebe zu so ziemlich allem“

schwarzeder – 20.06.2018
einfach wunderbar

andrea – 16.07.2016
ein fabelhaftes Buch! Schön, dass es endlich mal wieder eine Novität von Christine Vogeley gibt!

Marysol – 29.08.2015
"Was für ein ganz und gar zauberhaftes, zartes, berührendes und komisches Buch" trifft es auf den Punkt! Ich liebe dieses Buch, liege meinem ganzen Bekanntenkreis damit auf den Ohren, es zu lesen und werde es wohl noch häufiger lesen! Ich empfehle es JEDEM, wirklich jedem, da es das Leben mit all seinen Höhen und Tiefen so wortgewandt und berührend darstellt, dass ich mir einfach nicht vorstellen kann, dass es jemandem nicht gefallen könnte!

Ähnliche Titel wie „Die Liebe zu so ziemlich allem“

Netzsieger testet Skoobe