Die Liebe der Kaffeehändlerin

Roman

Christa Kanitz

Historische Geschichten Ab 19. Jahrhundert

59 Bewertungen
3.89831

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Die Liebe der Kaffeehändlerin“

Der Skandal im 19. Jahrhundert: Eine Frau geht mutig ihren Weg! „Die Liebe der Kaffeehändlerin“ von Christa Kanitz jetzt als eBook bei dotbooks.

Es ist ein schwerer Schicksalsschlag für die reichste Kaffeehändlerfamilie Hamburgs: Der Patriarch erkrankt schwer, sein Stammhalter ist noch zu jung, um die Geschäfte zu übernehmen. So kommt es, dass die älteste Tochter in die Fußstapfen ihres Vaters tritt. Im feinen Villenviertel Teufelsbrück wird die Nase gerümpft – eine Frau gehört in die Küche oder das Klavierzimmer, nicht ins Kontor! Doch Melanie gelingt es, sich gegen jeden Widerstand durchzusetzen und verhilft dem Familienbesitz zu neuem Glanz. Als jedoch die Franzosen in Hamburg einmarschieren, brechen gefährliche Zeiten an. Ist damit auch alles verloren, für das die selbstbewusste junge Frau gekämpft hat?

Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Die Liebe der Kaffeehändlerin“ von Christa Kanitz. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.

Über Christa Kanitz

Christa Kanitz (1928 – 2015) studierte Psychologie und lebte in der Schweiz und Italien, bis sie sich in Hamburg niederließ. Sie arbeitete für den Südwestfunk und bei den Lübecker Nachrichten; 2001 begann sie in einem Alter, in dem die meisten Menschen über den Ruhestand nachdenken, mit großem Erfolg, Liebesromane und historische Romane zu schreiben. Unter ihrem Pseudonym Christa Canetta veröffentlichte sie bei dotbooks die Romane „Das Leuchten der schottischen Wälder“, „Schottische Engel“, „Schottische Disteln“, „Die Heideärztin“, „Die Heideärztin unter dem Kreuz des Südens“ und „Der Tanz der Flamingos“.

Unter ihrem richtigen Namen veröffentlichte Christa Kanitz bei dotbooks den Roman „Die Rivalen von Teufelsbrück“.


Verlag:

dotbooks Verlag

Veröffentlicht:

2018

Druckseiten:

ca. 227


3 Kommentare zu „Die Liebe der Kaffeehändlerin“

tyguen – 01.10.2015

So gut wie eine Tasse Filterkaffee.... Nicht mehr, nicht weniger. Viel Arabica, aber es fehlt etwas Robusta...

Flederwisch – 22.08.2015

Nette, anspruchslose Lektüre.

Bücherwurm – 18.08.2015

Eigentlich ein toller Roman, super geschrieben und spannend, konnte das "Buch" gar nicht zur Seite legen. Leider manchmal etwas unrealistisch... Aber bildet Euch ein eigenes Urteil!

Ähnliche Bücher wie „Die Liebe der Kaffeehändlerin“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe