Sex bitte nur in der Suite

Aus dem Leben eines Grand Hoteliers

Carsten K. Rath

Zimmer frei - 10 Hotelgeschichten Erfahrungsberichte

32 Bewertungen
3.71875

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Sex bitte nur in der Suite“

12 Hotels. 12 Storys. 12 Meilensteine eines 5 Sterne-Lebens. Alles für ein Ziel: den besten Service der Welt.
Carsten K. Rath nimmt seine Leser mit auf eine heitere und manchmal irrwitzige Weltreise hinter die Kulissen der Haute Hotellerie. Der Junge aus der rheinischen Provinz fing als Terrassenkellner auf der untersten Stufe der Hierarchie an und kämpfte sich bis nach ganz oben durch. Von Nelson Mandela über Margaret Thatcher und Helmut Kohl bis hin zur ersten Liga der Hollywood- und Musikstars der letzten Jahrzehnte: Carsten K. Rath hat ihnen allen ein Dach über dem Kopf gegeben.
Gespeist aus über 25 Jahren Erfahrung in den besten Hotels der Welt auf vier Kontinenten erzählt der »Rockstar der Grand Hotellerie« kuriose und amüsante Geschichten mit Lerneffekt, die das Hotelleben schreibt vom Schwarzwald bis nach Peking.

Verlag:

Verlag Herder

Veröffentlicht:

2015

Druckseiten:

ca. 188

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


4 Kommentare zu „Sex bitte nur in der Suite“

JuMi – 16.08.2016
Zum Teil ganz interessant, meist jedoch nur Selbstbeweihräucherung und "ach was bin ich toll!"

mikewm – 28.08.2015
Interessant. Jetzt weiß ich, warum ich lieber auf den Campingplatz gehe.

Krabbe – 19.03.2015
Eine erfrischende Urlaubslektüre für Vielreisende. Interessant und aufschlussreich ist nicht nur, was Rath über seine Erfahrung in der Luxushotellerie berichtet, sondern vor allem, wie er sein unerschütterliches Selbstbewusstssein stets durch Witz und die Fähigkeit über sich selbst und seine Fehler zu lachen in Einklang bringt. Das ist es dann sicher auch, was seinen Erfolg als Manager ausmacht. Humor dieser Art wünschte man sich mehr in den Führungsetagen der Wirtschaft. Viel Vergnügen bei der Lektüre! Klaus Göppert

js – 20.04.2020
selten so einen überheblichen Autor gelesen, habe nach wenigen Seiten aufgehört

Ähnliche Titel wie „Sex bitte nur in der Suite“

Netzsieger testet Skoobe