Sommer 1927

Bill Bryson

Die 1920er – Great like Gatsby Stars and Stripes Amerika Geschichtlicher Hintergrund

43 Bewertungen
4.16279

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Sommer 1927“

1927. Ein Sommer der ein ganzes Jahrhundert prägte

Es ist die Geschichte eines Sommers, und doch ist es so viel mehr. Das Jahr 1927 ist für Amerika entscheidend auf dem Weg zur Weltmacht. Es sind die goldenen Zwanziger: der Aktienmarkt boomt, das Fernsehen wird erfunden, die Filme sind nicht mehr stumm, und verrückte Pläne entstehen, wie der, vier Köpfe in den völlig unzugänglichen Mount Rushmore zu meißeln. Es ist die Zeit, in der ein junger Flieger namens Charles Lindbergh Ruhm und Ehre erlangt, aber auch die des Al Capone und des größten Schulmassakers aller Zeiten. Und in diesen Monaten werden durch fatale Entscheidungen die Weichen für die bevorstehende Weltwirtschaftskrise gestellt. Bill Bryson erzählt davon so spannend, als sei es eine unglaubliche Abenteuergeschichte, voller erstaunlicher geschichtlicher Momente aus der Zeit, als Amerika erwachsen wurde ...

Über Bill Bryson

Bill Bryson wurde 1951 in Des Moines, Iowa, geboren. 1977 zog er nach Großbritannien und schrieb dort mehrere Jahre u. a. für die Times und den Independent. Mit seinem Englandbuch »Reif für die Insel« gelang Bryson der Durchbruch. Heute ist er in England der erfolgreichste Sachbuchautor der Gegenwart. Seine Bücher werden in viele Sprachen übersetzt und stürmen stets die internationalen Bestsellerlisten. 1996 kehrte Bill Bryson mit seiner Familie in die USA zurück, wo es ihn jedoch nicht lange hielt. Er war erneut »Reif für die Insel«, wo er heute wieder lebt.


Verlag:

Goldmann Verlag

Veröffentlicht:

2014

Druckseiten:

ca. 521

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


7 Kommentare zu „Sommer 1927“

Hannes – 18.10.2015
An vielen Stellen leider viel zu weitschweifig, aber ansonsten sehr interessant.

KB – 20.02.2015
Informatioon-overflow - sehr anekdotisch, viele Erzählstränge, aber letztlich, obwohl gut und auch witzig geschrieben, doch ermüdend

Krimilady – 14.02.2015
Ein sehr interessantes Buch. Ich habe es gerne gelesen.

DavRes – 25.10.2014
Sehr unterhaltsam!

Flo – 14.06.2017
eine unterhaltsame Zeitreise in eine interessante Epoche. Der Leser wird durchaus gefordert, wird aber mit der Bryson eigenen Erzähltechnik mehr als ausreichend belohnt. Absolute Empfehlung für jeden, der sich beim lesen auch gern ein bisschen Mühe macht. Viele Namen, viele Erzählstränge - aber man muss sich ja nicht alle merken, gibt keinen Test am Ende.

stark – 15.06.2016
Fast jede historische Begebenheit und fast jeder sachliche Zusammenhang, wird, wenn Bryson ihn darstellt, zum Lesevergnuegen und ganz nebenbei auch zim kkeinen Bildungserlebnis.

Jörn – 28.05.2017
Riesige Sammlung von Anekdoten und Geschichten, die einen in der Menge fast erschlägt, aber durch die vielen unterhaltsamen Details weiterlesen lässt.

Ähnliche Titel wie „Sommer 1927“

Netzsieger testet Skoobe