Die Phileasson-Saga - Rosentempel

Roman

Bernhard Hennen Robert Corvus

SPIEGEL Bestseller Paperback High Fantasy

12 Bewertungen
4.25

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Die Phileasson-Saga - Rosentempel“

Es ist die größte Wettfahrt aller Zeiten: Die beiden legendären Kapitäne Asleif Phileasson und Beorn der Blender sind aufgebrochen, um den ganzen Kontinent Aventurien zu umrunden. Dabei müssen sie sich heroischen Prüfungen stellen, und der Sieger allein wird sich mit dem Ehrentitel »König der Meere« schmücken dürfen. Ihr siebtes Abenteuer führt sie in die endlose Wüste. Dort inmitten turmhoher Sanddünen und unter der glühend heißen Sonne müssen sich die beiden Seebären ihrer nächsten Prüfung stellen – und ein Geheimnis ergründen, dass unter dem Staub von Jahrtausenden begraben liegt ...

Über Bernhard Hennen

Bernhard Hennen, 1966 geboren, studierte Germanistik, Geschichte und Vorderasiatische Altertumskunde. Als Journalist bereiste er den Orient und Mittelamerika, bevor er sich ganz dem Schreiben fantastischer Romane widmete. Mit seiner Elfen-Saga stürmte er alle Bestsellerlisten und schrieb sich an die Spitze der deutschen Fantasy-Autoren. Hennen lebt mit seiner Familie in Krefeld.


Verlag:

Heyne Verlag

Veröffentlicht:

2019

Druckseiten:

ca. 543

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


2 Kommentare zu „Die Phileasson-Saga - Rosentempel“

derschwabe – 07.05.2020
Hoffentlich gehts bald weiter

Sulu – 18.04.2022
Das bisher schlechteste Buch der Reihe. Mir persönlich gefällt dieser möchtegern orientalische Hintergrund nicht. Die Namen sind einfach lächerlich.. ibn Abi Abu Gaga Denim Döner Al ankhara ibn ayran.. Bitte Achtung Spoiler. Da werden Mörder auf die Gruppen gehetzt und sie laufen weg? Was bitte sollte dieses Pferderennen.. Das schlimmste waren die gefühlten hundert Nebencharaktere. Zwei Sätze und weg waren sie. Mit dem nächsten Buch werde ich mir Zeit lassen ..

Ähnliche Titel wie „Die Phileasson-Saga - Rosentempel“

Netzsieger testet Skoobe