Dieses entsetzliche Glück

Roman

Annette Mingels

Gegenwartsliteratur

16 Bewertungen
4.25

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Dieses entsetzliche Glück“

Über unsere Neigung, einander misszuverstehen, und das schwierig-schöne Miteinander, das Leben heißt

Hollyhock, eine Kleinstadt irgendwo in Virginia: von hier kommen sie, von hier fliehen sie, hierhin kehren sie zurück, manche für immer. Fünfzehn Menschen, fünfzehn Leben, die miteinander verbunden sind. Da sind Robert und Amy, die vor einem Jahr eine Vereinbarung getroffen haben: sie dürfen beide mit anderen schlafen, was Robert gar nicht will. Da ist Aiko, die glücklich sein könnte mit Alex, der eine Zuversicht ausstrahlt, die sie von ihrem Bruder Kenji kennt, doch das Glück will sich nicht einstellen. Da ist Dan, dessen Ehe in die Brüche ging und der ahnt, dass auch die seiner Schwester Amy auf der Kippe steht. Da ist Kenji, der sich als Schriftsteller versucht, und Lucy, die sich zu ihrer eigenen Überraschung in eine Frau verliebt. Und da ist Basil, der ein Geheimnis mit sich trägt, von dem in Hollyhock niemand etwas ahnt.

Annette Mingels erzählt mit großer Wärme, heiterer Melancholie und Virtuosität von Menschen, die auf Durchreise in ihrem eigenen Leben sind. Ein Roman über die Unmöglichkeit der Nähe, unsere Sehnsucht danach und den manchmal lebenslangen, verzweifelten Versuch, sie zu erreichen.

Über Annette Mingels

Annette Mingels wurde 1971 in Köln geboren. Sie studierte Germanistik, Sprachwissenschaft und Soziologie und promovierte mit einer Arbeit über Dürrenmatt und Kierkegaard. Sie veröffentlichte die Romane ›Puppenglück‹ (2003), bei DuMont ›Die Liebe der Matrosen‹ (2005), ›Der aufrechte Gang‹ (2006), den Erzählungsband ›Romantiker‹ (2007) sowie ›Tontauben‹ (2010).
Annette Mingels lebt für einige Jahre in New Jersey, USA.


Auszeichnungen

2008
HALMA-Stipendium

2007
Kulturelle Auszeichnung des Kantons Zürich
Platz 10 auf der SWR-Bestenliste Juni (mit dem Erzählband „Romantiker")
Förderpreis der Sylt-Quelle

2006
LCB-Aufenthaltsstipendium Berlin
Werkjahr der Stadt Zürich
Atelier des Kantons Zürich

2005
Platz 6 auf der SWR-Bestenliste Juli (mit dem Roman „Die Liebe der Matrosen")
Stipendium „Esslinger Bahnwärter"

2004
Stipendiatin des Achten Klagenfurter Literaturkurses
Werkjahr des Kantons Zürich


Verlag:

Penguin Verlag

Veröffentlicht:

2020

Druckseiten:

ca. 271

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „Dieses entsetzliche Glück“

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe