Strategien der Selbstheilung

Die sieben Schritte zur Gesundheit - Erkenntnisse aus der Praxis

Ulrich Strunz

LITERATUR SPIEGEL Paperback-Bestseller Gesundheit

54 Bewertungen
4.4259

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Strategien der Selbstheilung“

Aus eigener Kraft gesund werden

Immer wieder geschehen Heilungen, die es nach Ansicht der Schulmedizin eigentlich gar nicht geben dürfte. Weil Dr. Strunz wissen wollte, wie es dazu kommt, hat er die Erfahrungsberichte seiner Patienten analysiert und systematisiert – und eine bemerkenswerte Übereinstimmung entdeckt: In allen von ihm dokumentierten Fällen führten sieben Schritte zum Erfolg. Sieben Schritte, aus denen sich eine von jedermann anwendbare Strategie der Selbstheilung ergibt. Selbst bei gravierenden Krankheiten haben Betroff ene auf diesem Weg erhebliche Verbesserungen erfahren – bis hin zu vollständiger Genesung. Der zentrale Grundsatz dabei: Gib deinem Körper endlich das, was er braucht, und befreie ihn von dem, was ihm schadet. – Medizinisch nachvollziehbar, bemerkenswert effektiv.

Über Ulrich Strunz

Dr. med. Ulrich Strunz ist praktizierender Internist, Molekularmediziner und Gastroenterologe. Schwerpunkt seiner ärztlichen und publizistischen Tätigkeit ist die präventive Medizin. In Vorträgen, Seminaren und TV-Auftritten begeisterte er viele Jahre lang Zehntausende von Menschen – und führte sie in ein neues, gesundes Leben.


Verlag:

Heyne Verlag

Veröffentlicht:

2016

Druckseiten:

ca. 149


2 Kommentare zu „Strategien der Selbstheilung“

fischer – 01.01.2019

Neues Denken. Eigenverantwortung, Aktive Strategien

akzeptieren, kein Jammern. Für viele ist das keine Option.Der größte negative Brocken ist die Pharma-Lobby.

Unbedingt lesen.

Michael Metz – 01.07.2017

Gutes Buch für alle die Ihre Gesundheit selbst in die Hand nehmen wollen!

Ähnliche Bücher wie „Strategien der Selbstheilung“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe