Das Schattenhaus

Roman

Tess Gerritsen

Empfehlungen Romane Psychothriller Thriller Amerika

63 Bewertungen
3.3651

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Das Schattenhaus“

Ein unheimliches altes Haus, eine verschwundene Frau und ein dunkles Geheimnis, das tief in die Vergangenheit reicht ...

Nach einem tragischen Ereignis flüchtet Ava von Boston auf eine abgelegene Halbinsel an der Küste Maines. Dort mietet sie ein altes herrschaftliches Haus und hofft, endlich zur Ruhe zu kommen und Inspiration für ihr neues Buch zu finden. Obwohl das Haus zunächst düster und unheimlich wirkt, übt es doch eine unerklärliche Anziehungskraft auf sie aus. Dann beginnt sie plötzlich seltsame Geräusche zu hören, und eines nachts glaubt sie eine schattenhafte Gestalt hinter den Vorhängen in ihrem Schlafzimmer zu sehen. Von den Dorfbewohnern erfährt sie von dem mysteriösen Verschwinden ihrer Vormieterin. Als Ava beginnt nachzuforschen, kommt sie hinter ein verstörendes Geheimnis, das verzweifelt gewahrt werden soll …

Tess Gerritsen ist neben den Stand-alones »Gute Nacht, Peggy Sue«, »Kalte Herzen«, »Roter Engel«, »Trügerische Ruhe«, »In der Schwebe«, »Leichenraub« und »Totenlied« auch die Autorin der erfolgreichen Thriller-Reihe um das Ermittlerduo Rizzoli & Isles.

Verlag:

Limes Verlag

Veröffentlicht:

2020

Druckseiten:

ca. 253

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


8 Kommentare zu „Das Schattenhaus“

Andreas Harrack – 30.10.2020
Na ja Man muss sich darauf einlassen

Melissa Withe – 15.11.2020
Miss_Terror – 06.11.2020
Das schlechteste Buch der Autorin.. Super schräg. Habs in der Mitte weggelegt.

Dorothee – 02.11.2020
Das definitiv schlechteste Buch der Autorin.

Gabi Biller – 31.10.2020
war nicht begeistert, hab schon bessere von ihr gelesen.

Tina – 27.10.2020
Spannend und fesselnd geschrieben

R. R. – 24.10.2020
Ich habe das Buch nicht ausgelesen Ist nicht mein Lesestoff.

M12345 – 22.10.2020
Fängt an wie Rebecca von Daphne du Maurier, dann doch lieber das Orginal

Netzsieger testet Skoobe