Sommer der Brombeeren

Serie 

Serie

Tara Heavey

Romantik

50 Bewertungen
3.5

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Sommer der Brombeeren“

Elena ist eine absolute Großstadtpflanze und liebt ihren stressigen Job als Anwältin und ihr Leben in der turbulenten WG mit ihren zwei Freundinnen. Ihr Freund Paul ist zwar etwas langweilig und könnte sich ein bisschen mehr um Elena bemühen - aber eigentlich ist alles perfekt.
Das Glück scheint vollkommen, als ihr Chef Tyrone ihr die Partnerschaft in der Kanzlei anbietet - allerdings unter einer Bedingung: vorher soll Elena neun Monate in Ballyknock verbringen, einem verschlafenen Nest weit weg von Dublin, um dort die Eröffnung der neuen Kanzlei zu organisieren.
Elena ist entsetzt: Was um Himmels willen soll sie bitte am Ende der Welt zwischen Schafen und rückständigen Dorfbewohnern?
Aber die Aussicht auf den lang erhofften Karrieresprung ist größer als die Angst vor dem irischen Nirgendwo und so findet sich Elena kurz darauf auf dem Land wieder.
Die neuen Nachbarn sind herzlich, aber komisch, das Wetter macht, was es will und statt hippen Bars gibt es nur den kleinen Dorfpub. Dessen Besitzer hat jedoch nicht nur einen, sondern gleich zwei äußerst gutaussehende Söhne.
Und bald stellt Elena fest: Das Landleben ist alles andere als langweilig!

Eine charmante Liebesgeschichte zum Lachen, Mitfiebern und Wegträumen.

Der Roman ist vormals unter dem Titel "Picknick zu dritt" im Wilhelm Goldmann Verlag erschienen.

Verlag:

Aufbau Digital

Veröffentlicht:

2020

Druckseiten:

ca. 282

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Serie 

Weitere Titel aus der Serie

Sieh Dir alle Titel der Serie an

3 Kommentare zu „Sommer der Brombeeren“

Sigrid – 17.09.2020
Sehr unterhaltsame Geschichte. Das Buch macht einfach Spaß.

Petra – 14.09.2020
Ein ganz tolles Buch, locker, leicht geschrieben und wunderbar zum entspannen.

Chalicee – 14.09.2020
hat mir sehr gut gefallen.

Ähnliche Titel wie „Sommer der Brombeeren“

Netzsieger testet Skoobe