Sommer unter Sternen

Roman

Miriam Covi

Leichte Unterhaltung

136 Bewertungen
4.44118

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Sommer unter Sternen“

Du und ich und immer Meer

Als die Hamburger Konditorin Ella Altenburger von ihrem Ehemann verlassen wird, schlägt ihre beste Freundin Maggie vor, dass Ella und ihre Zwillingstöchter ein paar Wochen lang in das Ferienhaus von Maggies Eltern auf Fire Island ziehen. Bei ihrem letzten Besuch auf der Insel vor New York war Ella ein Teenager, doch auch mit sechsunddreißig wird sie erneut von Fire Islands Charme verzaubert. Der Zauber verpufft allerdings rasch, als sie im Ferienhaus Nathan Goodman antrifft: Maggies rebellischer älterer Bruder, ein gefeierter Sternekoch, hat sich dort einquartiert und begrüßt Ella und ihre Kinder alles andere als freundlich. Nur langsam klären sich die Fronten zwischen Ella und Nathan, der auch einen Grund zu haben scheint, warum er auf die Insel geflüchtet ist. Peu à peu beginnt er, sich mit seinem köstlichen Essen in Ellas Herz zu kochen – und das, obwohl sie schon einmal unglücklich in Nathan verliebt war. Könnte ihr verwundetes Herz eine weitere Enttäuschung verkraften? Oder steht diesmal alles unter einem guten Stern?

Verlag:

Heyne Verlag

Veröffentlicht:

2019

Druckseiten:

ca. 374

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


6 Kommentare zu „Sommer unter Sternen“

TH – 23.02.2021
Leichte Lektüre aber sehr schön zu lesen, konnte damit aus dem Corona Alltag flüchten

Petra – 04.07.2020
Sehr leichte Lektüre, aber gerade richtig, um mal zwischendurch abzutauchen.

juliii – 02.07.2020
Diese Kinder sind so nervig, dass man sich beim Lesen permanent gestresst fühlt. Daran ist nichts Niedliches, das ist einfach ein völlig beklopptes Frauenbild, das hier idealisiert wird.

Leseratte – 27.06.2020
Ziemlich nervig, von entzückend keine Spur.

Lalilu – 27.06.2020
entzücken😍😍🥰🥰

Perlhuhn – 25.06.2020
Sehr nette Sommerlektüre

Ähnliche Titel wie „Sommer unter Sternen“

Netzsieger testet Skoobe