Der Glasmaler und die Hure

Roman

Michael Wilcke

400 Jahre Dreißigjähriger Krieg Historische Liebesromane 16. - 18. Jahrhundert

39 Bewertungen
4.0769

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Der Glasmaler und die Hure“

Eine außergewöhnliche Liebe im Dreißigjährigen Krieg

Das protestantische Magdeburg im Jahr 1631. Während die Truppen des Feldherrn Tilly die Stadt erstürmen, wird der Glasmaler Martin Fellinger überfallen und seine Frau getötet. Ausgerechnet sein eigener Vetter nutzt das Durcheinander in den Straßen, um eine alte Rechnung zu begleichen. Thea, seine Jugendliebe, die sich als Hure verdingen muß, rettet Martin aus der brennenden Stadt, doch obwohl sie alles tut, ihn von seinen Plänen abzubringen, macht er sich daran, den Mörder seiner Frau zu finden.

Spannend und exzellent recherchiert - eine Liebesgeschichte vor dem Hintergrund der Religionskriege. Vom Autor des Romans "Hexentage".

Über Michael Wilcke

Michael Wilcke, Jahrgang 1970, lebt in der Nähe von Osnabrück und hat sich lange mit dem Hexenprozeß um die Apothekerin Anna Ameldung beschäftigt. Er arbeitet als Mediengestalter bei einer Zeitung.

Bei Aufbau Taschenbuch liegen seine Romane „Der Glasmaler und die Hure“, „Die Falken Gottes“, „Der Bund der Hexenkinder“, „Die Frau des Täuferkönigs“ und „Hexentage“ vor.

Mehr zum Autor unter www.michael-wilcke.com


Verlag:

Aufbau Digital

Veröffentlicht:

2011

Druckseiten:

ca. 267

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „Der Glasmaler und die Hure“

Netzsieger testet Skoobe