Tödliche Absicht

Ein Jack-Reacher-Roman

Serie 

Serie

Lee Child

Politthriller Thriller Amerika

507 Bewertungen
4.38462

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Tödliche Absicht“

Jack Reacher, legendärer Spitzen-Ermittler bei der Militärpolizei, quittierte vor Jahren den Dienst. Seither ist er »abgetaucht«, führt ein rastloses Leben als Einzelgänger ohne festen Wohnsitz. Dennoch wird er eines Tages von der ehemaligen Lebensgefährtin seines verstorbenen Bruders aufgespürt. Und sie überrascht ihn mit dem Anliegen, er möge im Auftrag des Secret Service ein Attentat auf den Vizepräsidenten der Vereinigten Staaten vorbereiten …

Jack Reacher greift ein, wenn andere wegschauen, und begeistert so seit Jahren Millionen von Lesern. Lassen Sie sich seine anderen Fälle nicht entgehen. Alle Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden.


Verlag:

Blanvalet Verlag

Veröffentlicht:

2005

Druckseiten:

ca. 369

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Serie 

Weitere Titel aus der Serie

Sieh Dir alle Titel der Serie an

10 Kommentare zu „Tödliche Absicht“

Schmid-Hoberg – 25.12.2019
hinreichend spannend, aber sehr viel Leerlauf mit Detailbeschreibungen, die mit dem Fortlauf der Geschichte nichts zu tun haben.

Schnatti72 – 30.04.2018
Nun ja, das dauert, langatmig, ein wenig fehlt der Spannungsbogen, ...

Zeit Raffer – 14.08.2017
na ja, zwischendurch doch ziemlich langatmig, zuviel "Rückblick" . ..

Sunnymoon33 – 21.06.2017
Man muss schon wirklich Vielleser sein um über die ersten 200 Seiten zu kommen, dann wird es schon spannend. Insgesamt aber eher ein schwacher Reacher

elba – 02.04.2017
Cia – 08.03.2017
Sehr spannend und gut geschrieben

möngeli – 26.12.2016
Für mich klar das schwächste Buch

Allie – 25.09.2016
Eines der besten Bücher aus der Reihe, würde ich sagen.

Maik – 24.08.2016
🔝👍🏿🔝👍🏿🔝👍🏿🔝👍🏿

daloha – 15.05.2016
Man muss lange ausharren bis das Buch wirklich spannend wird. Es gibt packerende Reacher-Romane. dalo-lh

Ähnliche Titel wie „Tödliche Absicht“

Netzsieger testet Skoobe