Ein Buchladen zum Verlieben

Roman

Katarina Bivald

Welttag des Buches Leichte Unterhaltung

136 Bewertungen
4.01471

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Ein Buchladen zum Verlieben“

Wie eine Buchhandlung einen verschlafenen Ort wieder zum Leben erweckt.

Es beginnt mit einer ungewöhnlichen Brieffreundschaft. Die 65-jährige Amy aus Iowa und die 28-jährige Sara aus Schweden verbindet eines: Sie lieben Bücher – mehr noch als Menschen. Begeistert beschließt die arbeitslose Sara, ihre Seelenverwandte zu besuchen. Als sie jedoch in Broken Wheel ankommt, ist Amy tot. Und Sara plötzlich mutterseelenallein. Mitten in der Einöde. Irgendwo in Iowa. Doch Sara lässt sich nicht unterkriegen und eröffnet mit Amys Büchersammlung einen Laden. Und sie erfindet neue Kategorien, um den verschlafenen Ort für Bücher zu begeistern: »Die verlässlichsten Autoren«, »Keine unnötigen Wörter«, »Für Freitagabende«, »Gemütliche Sonntage im Bett«. Ihre Empfehlungen sind so skurril und liebenswert wie die Einwohner selbst. Und allmählich beginnen die Menschen aus Broken Wheel tatsächlich zu lesen – während Sara erkennt, dass es noch etwas anderes im Leben gibt außer Büchern. Zum Beispiel einen ziemlich leibhaftigen Mr. Darcy …

Über Katarina Bivald

»Ich war nie in den USA, aber ich bin dort aufgewachsen. Mit Fannie Flagg, Annie Proulx, Louisa May Alcott und Marshall Grover. Das ländliche Amerika war mir so nah wie die kleine schwedische Vorstadt, in der ich zufällig geboren wurde. Und ich wusste immer, dass ich eines Tages schreiben würde. Schon als Kind erzählte ich ständig Geschichten.«

Katarina Bivald arbeitete 10 Jahre lang in einem Buchladen. Sie lebt in der Nähe von Stockholm, gemeinsam mit ihrer Schwester und so vielen Bücherregalen, wie sie nur gerade so reinpassen in die Wohnung. Sie weiß bis heute nicht genau, was sie bevorzugt: Menschen oder Bücher.


Verlag:

btb Verlag

Veröffentlicht:

2014

Druckseiten:

ca. 336

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


10 Kommentare zu „Ein Buchladen zum Verlieben“

wiboo – 24.02.2019
Wirklich beeindruckend finde ich, wie die melancholische Stimmung sich verwandelt. Und welche Freude in den Zitaten alte Bekannte zu finden. Ein Buch über die Liebe zu Büchern.

Julchen88 – 29.10.2018
Es hatte mal gute Stellen, aber leider nur sehr wenige. Ich wurde mit den einzelnen Personen nicht warm und leider fehlte auch der Tiefgang. Für mich nicht weiter zu empfehlen.

R. R. – 03.10.2018
Schön zu lesen von Anfang bis Ende. Ein modernes Märchen.

Mrs. GiGi – 03.11.2017
Wer Bücher liebt dem wird das Buch gefallen. Am Anfang ist es etwas schwierig bis man alle Menschen daraus kennengelernt hat, aber dann fühlt es sich so an, wie bei einen Besuch von Menschen die einem fremd sind und zu Freunden werden. Eine schöne Idee um auf interessante Buchtitel aufmerksam zumachen.

Hypatia1033 – 11.01.2017
Zunächst hat mich der Titel des Buchs abgeschreckt. Ich fürchete, es handele sich um so eine süßlich-dümmliche 0815-Geschichte mit einem Buchladen als Aufhänger. Zum Glück las ich die sehr kontroversen Rezensionen und war neugierig genug, das Buch auszuleihen. Ich war sehr und überaus positiv überrascht vom Buch. Die Autorin versteht es exzellent, die Charaktere in einer kleinen, fast ausgestorbenen amerikanischen Stadt zu beschreiben, die ausgerechnet von einer schwedischen Touristin aus ihrer Routine geholt werden. Auch die Figur dieser Touristin ist wohlgelungen. Alle beschriebenen Personen sind wirklich schräg und liebenswert im schönsten Sinne des Wortes. Das Buch hat mich berührt und mir überdies Anregungen gegeben, bestimmte Bücher, die hier erwähnt werden, wieder bzw. endlich einmal zu lesen.

Dana – 27.09.2016
Habe bei Seite 90 leider aufgegeben. Das Thema fand ich interessant, die Figuren waren aber so fade und es passierte einfach gar nichts.

WM – 30.07.2016
Schöne Geschichte, die Figuren sind etwas spröde, kommen einem beim lesen aber immer näher.

Crissi – 25.05.2016
beba – 05.05.2016
Eine Liebeserklärung an alle Bücher. Wunderschön.

Bärbel – 28.10.2014
Ich mag das Buch gar nicht. Mir erscheint es langatmig, die Personen bleiben seltsam distanziert.

Ähnliche Titel wie „Ein Buchladen zum Verlieben“

Netzsieger testet Skoobe