Die Mittwochsbriefe

Roman

Jason F. Wright

Mehr als ein paar Zeilen Amerika Familiengeschichten Klassische Liebesromane

47 Bewertungen
3.93617

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Die Mittwochsbriefe“

Wenn Liebesbriefe das Leben ändern

Fast vierzig Jahre waren Jack und Laurel verheiratet, als sie in derselben Nacht Arm in Arm sterben. Die drei erwachsenen Kinder kommen zum Begräbnis im Elternhaus zusammen – und entdecken im Keller ein Vermächtnis: Tausende von Briefen, die der Vater jeden Mittwoch an die Mutter schrieb. Wunderbare Briefe voller Liebe und Gefühl. Und ein Brief, der ein schreckliches Familiengeheimnis offenbart.

Innerhalb einer einzigen schicksalsschweren Nacht sterben Jack und Laurel, die seit fast vierzig Jahren glücklich verheiratet waren. Schweren Herzens finden sich ihre drei Kinder zusammen, um die Begräbnisfeierlichkeiten zu organisieren. Jeder hat sein eigenes Problem im Gepäck: Matthews Ehe ist ungewollt kinderlos und entsprechend angespannt. Samantha wiederum ist bereits geschieden und muss sich als alleinerziehende Mutter durchkämpfen. Und Malcolm ist um seiner Jugendliebe willen mit dem Gesetz in Konflikt geraten und bereits vor Jahren in Brasilien untergetaucht. Im Keller ihres Elternhauses stoßen die drei unvermutet auf einen Schatz: kistenweise Briefe des Vaters an die Mutter, die er ihr jahrzehntelang jeden Mittwoch geschrieben hat. Sie bieten wunderbar romantische Liebeserklärungen an seine Frau und zugleich eine rührende Geschichte der Familie. Die Lektüre ist zunächst enorm tröstlich. Doch dann taucht ein Brief auf, der die Familie in ihren Grundfesten erschüttert und eines der Kinder in den Abgrund zu stoßen droht.

Über Jason F. Wright

Jason F. Wright arbeitet als freier Journalist, Redner und politischer Berater. Bereits sein erster Roman, „Das Weihnachtsglas“, war ein Bestseller in Amerika. Auch „Die Mittwochsbriefe“ gelangten auf die Bestsellerlisten von „New York Times“ und „Publishers Weekly“. Jason F.Wright lebt mit seiner Frau und den gemeinsamen vier Kindern in Virginia.


Verlag:

Heyne Verlag

Veröffentlicht:

2009

Druckseiten:

ca. 170

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


4 Kommentare zu „Die Mittwochsbriefe“

WM – 05.08.2017
Schöne Geschichte, anrührend und gut geschrieben. Natürlich mit Happy End ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Anneli – 27.03.2017
"Anonymous" – 15.01.2015
Es bleibt ein zwiespältiger Eindruck zurück. Schön erzählte Geschichte, aber letzten Endes doch etwas einfach gestrickt.

Alexandra – 02.03.2012
Eine schöne Geschichte Und doch hat es nicht für mehr als 3 Sterne gereicht. Warum? Hm... Zu kurz, zum Teil doch etwas zu oberflächlich. Ich hab mehr erwartet. Aber was mir gut gefallen hat war die Umsetzung der Geschichte. Briefe an die groß Liebe die später, bei dem Tod der beiden nicht nur dazu führt das sich die Familie näher zusammen rauft sondern auch ein dunkles Familiengeheimnis nach Jahren des Schweigens gelüftet wird....

Ähnliche Titel wie „Die Mittwochsbriefe“

Netzsieger testet Skoobe