Gebrandmarkt

Die wahre Geschichte des Rassismus in Amerika

Ibram X. Kendi

Black Lives Matter – Gemeinsam Gegen Rassismus

4 Bewertungen
4.5

+ Merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Beschreibung zu „Gebrandmarkt“

Wenn Sie Amerikaner sind und schwarz, dann ist ihre Chance, von der Polizei erschossen zu werden, höher als wenn sie weiß sind. 21-mal höher. Obwohl die USA sich rühmen, ein post-rassistisches Land zu sein und sogar einen farbigen Präsidenten gewählt haben, sitzt der Rassismus tief. Dieses zornige Buch ist die Geschichte einer nationalen Schande – so intensiv, dass es weh tut.
In einer rasanten Tour de Force erzählt der junge amerikanische Historiker Ibram X. Kendi die wahre Geschichte des Rassismus in Amerika – von den Puritanern bis zu Black Lives Matter. Er zeigt, dass der Rassismus nicht nur aus den trüben Quellen von Ignoranz und Hass aufsteigt, sondern von Anfang an dazu diente, Diskriminierung zu rechtfertigen und plausibel zu machen. Sein Buch führt uns durch eine erschreckende Geschichte voller Gewalt, Dummheit und Arroganz. Die Vorstellung, dass Schwarze minderwertig sind und selber schuld an ihrer schlechten Lage, hat sich so tief in die kulturelle DNA der Vereinigten Staaten eingeschrieben, dass der Rassismus bis heute allgegenwärtig ist – das ist die bittere Bilanz dieses brillanten Buches.

Verlag:

C.H.Beck

Veröffentlicht:

2017

Druckseiten:

ca. 609

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


1 Kommentar zu „Gebrandmarkt“

Sarah – 25.12.2020
Fantastisch! Sehr detailliert, informativ und wahrheitsgetreu. Dieses Buch hat mich nicht nur weiter darin bestärkt, Gerechtigkeit anzustreben, sondern meine antirassistische Gesinnung zu optimieren und meine Gedanken weiter auszuführen. Dass dieses Thema noch heute in der Gesellschaft so exzessiv und unverkennbar omnipräsent ist, war mir nicht bewusst. Ich dachte wirklich, wir hätten die Rassentrennung schon überwunden. Dass das Regime schon immer und auch noch heute nichts dagegen unternimmt, ist erschreckend. Bislang hat noch keine Reform der Regierung irgendwas bewirken können. Vielleicht sollten wir aufhören, die Diskriminierung mit Gesetzgebungen abschaffen zu wollen und es als gängig etablieren, das Ethien aller Art genauso Gleichrangigkeit genießen können. Sowas sollte selbstverständlich sein und nicht nur mit Gesetzen erzwungen werden.

Ähnliche Titel wie „Gebrandmarkt“

Netzsieger testet Skoobe