Der Mann, der Donnerstag war

Ein Phantastischer Roman

Gilbert Keith Chesterton

Historische Romane

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Der Mann, der Donnerstag war“

Ein Dichter, der von der Londoner Polizei für die Anarchistenabwehr angeworben wird und sich unter dem Namen "Donnerstag" in eine Anarchistenbewegung einschleicht, deren Mitglieder nach den Wochentagen benannt sind. Es stellt sich bald heraus, dass alle Wochentage mit Ausnahme von Sonntag Polizeispitzel sind, die die wahre Identität von Sonntag aufdecken sollen. Damit gewinnt die Detektivgeschichte eine neue Dimension: Sonntag, der sich selbst als "Gottesfriede" bezeichnet, steht für die unbändigen Naturkräfte, die die Menschheit vergeblich zu zähmen versucht.

Ein Komplott anarchistischer Terroristen am Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelt sich darin, unter zunehmender Verfremdung der Wirklichkeit, in ein verrückt-göttliches Spektakel. Wie in anderen seiner Schriften wendet sich Chesterton auch in diesem Roman theologisch-philosophischen Fragen zu.

1. Auflage
Umfang: 257 Buchseiten

Null Papier Verlag

Verlag:

Null Papier Verlag

Veröffentlicht:

2015

Druckseiten:

ca. 185

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „Der Mann, der Donnerstag war“

Netzsieger testet Skoobe