Woodstock '69

Die Legende

Frank Schäfer

1960er – Yellow Submarine YEAH - Die Festival-Saison ist hier! Woodstock Zeitgeschichte Film & Musik

7 Bewertungen
3.71429

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Woodstock '69“

Wer die 60er-Jahre verstehen will, muss Woodstock verstehen. Das Buch zu der Legende von einem der besten Musikjournalisten Deutschlands.

"3 days of peace and music" verhieß ein rotes Plakat mit einer Friedenstaube auf einem stiliserten Gitarrenhalts. Die gleichzeitig im ganzen Land geschaltete Zeitungsannonce wurde noch ein bisschen konkreter: "Geht mal drei Tage lang spazieren, ohne einen Wolkenkratzer oder eine Verkehrsampel zu sehen. Lasst einen Drachen steigen, legt auch in die Sonne. Kocht euch das Essen selber und atmet saubere Luft." Und erst die Musik: Mit Jimi Hendrix, Janis Joplin, The Who, Joan Baez u. a. war diese "Aquarian Exposition" hochkarätig bestzt. Und so pilgerten am 15. August 1969 zwischen 400.000 und 500.000 Besucher in die Catskill Mountains. Der Verkehr brach zusammen, die Versorgungslage war katastrophal, es fehlte an allem, außer an Dope. Der Gouverneur von New York drohte, den Ausnahmezustand auszurufen, alle Welt erwartete eine Katastrophe.

In Woodstock wurde der Hippie-Traum von Liebe, Friede, Brüderlichkeit, Ekstase und Transzendenz für drei volle Tage Wirklichkeit. Hier feierte die Gegenkultur ihr letztes großes Fest, und das im Angesicht Vietnams. Woodstock ist der legendäre Kulminationspunkt der Hippiebewegung und zugleich ihre größtmögliche Verdichtung.

Über Frank Schäfer

Frank Schäfer,
Jahrgang 1966, Dr. phil., lebt als Schriftsteller, Kulturjournalist (taz, NZZ, Rolling Stone etc.) und dreckiger alter Mann in Braunschweig. Er trinkt keine Fanta, hört Heavy Metal und vertraut niemals seinem Bauchgefühl, weil er keins hat. Aber dafür auch keine kalten Füße.



Michael Holtschulte,
Jahrgang 1979, lebt mit Hund, ­Katzen, Spielekonsolen und Frau in Herten. Dort arbeitet er als Cartoonist für Zei­tungen und Magazine (Süd­deutsche Zeitung, Eulen­spiegel etc. ). Bei Lappan sind bereits zahl­reiche Bücher von ihm ­erschienen, aktuell iVolution 2.0. 2012 wurde er mit dem Publikumspreis des Deutschen Preises für die politische Karikatur ausgezeichnet. www.totaberlustig.de


Verlag:

Residenz Verlag

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 143

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „Woodstock '69“

Netzsieger testet Skoobe