Carlo Manzoni

Carlo Manzoni (1909-1975) begann 1936 zu schreiben, zuerst satirische und humoristische Aufsätze für Zeitungen und Zeitschriften, später auch Stücke für Theater und Fernsehen.
Er ist Mitbegründer der satirischen Zeitschrift Bertoldo, deren Chefredakteur von 1936 bis 1943 Giovanni Guareschi war.
Manzoni, der lange Jahre auch als Gagman für Filme gearbeitet hatte, schrieb und inszenierte 1951 die Filmkomödie Ha fatto 13!.
Manzoni wurde Ende der 1960er Jahre außerhalb seines Heimatlandes mit seinen Superthrillern bekannt, einer Reihe humoristischer Kriminalromane, in denen er diese literarische Gattung parodiert, indem er maßvoll übertreibt oder die aus Kriminalromanen gewohnten Stereotype mit witzigen Elementen durchsetzt. Manzonis Protagonisten sind die Privatdetektive Chico Pipa und Gregorio Scarta. Gregorio Scarta ist ein vierbeiniger Kollege, ein ehemaliger Polizeihund, der nichts von seinem Handwerk verlernt hat und wie Chico Pipa zu Hochform aufläuft, wenn der Tank mit genügend Bourbon-Whiskey gefüllt ist. Als verdeckter Ermittler ist Scarta unschlagbar.

Entdecke die Titel von Carlo Manzoni und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

8 Bücher von Carlo Manzoni

Sortierung: am beliebtesten bei Skoobe

Autoren, die Carlo Manzoni ähnlich sind

Alix Bosco Constantin Gillies M.E. Fiend Manzoni Carlo Wolf G. Winning

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Teste 30 Tage kostenlos