Der Feind in meinem Haus

 

Serie

Bernd Udo Schwenzfeier

Krimis Deutschland Wahre Fälle

1 Bewertung
5.0

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Der Feind in meinem Haus“

Fünf authentische Kriminalfälle aus Berlin, realistisch, erschütternd und detailliert erzählt vom langjährigen Berliner Kriminalisten Bernd Udo Schwenzfeier – untermauert durch Originalpassagen aus Gutachten und Polizeiberichten.

Vor knapp 20 Jahren erschütterte ein brutales Verbrechen Deutschland und die Welt. Zwei norwegische Schülerinnen wurden mißbraucht und anschließend getötet. Der "Pizza-Mord" blieb jahrelang unaufgeklärt – bis eines Tages dank Kommissar Zufall der sadistische Mörder gefaßt werden konnte.

Ein Mann erwürgt seine Freundin beim Sex. Gesteht die Tat am Tag danach der Polizei. Ein Unfall? Augenscheinlich ein eindeutiger Fall. Dieser entpuppt sich aber als Gespinst von Lügen, Gewalt und Sex, an dessen Ende eine junge Frau ihr Leben lassen mußte.

Der Leser bekommt Einblicke in Polizeiakten, die Denke der Täter, den Leidensweg der Opfer. Die Härte der Realität liegt manchmal an der Grenze menschlicher Belastbarkeit.

Über Bernd Udo Schwenzfeier

Bernd Udo Schwenzfeier, geboren 1941 in Berlin. Ab 1962 bei der Bereitschaftspolizei Berlin, 1968 Wechsel zur Kriminalpolizei. Dort zwei Jahre im Kriminaldauerdienst und für die Erstbearbeitung von Mord, Totschlag, Sexualdelikten, Brand, Raub, Hehlerei und Einbruch zuständig. 1975-1978 Studium an der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege in Berlin. Abschluss als Diplom-Verwaltungswirt. 1978 Stellvertretender Kommissariatsleiter beim Polizeilichen Staatsschutz im Bereich der Terrorismusbekämpfung des LKA Berlins. 1992 bis 2001 in verschiedenen Direktionen zuständig für Einbruch, Hehlerei, Bandendiebstahl, Waffendelikte und Erpressung. Dozent und Fachgruppenleiter an der Polizeischule Berlin für die Fächer Kriminalistik, Kriminologie und Kriminaltechnik. 2001 als Erster Kriminalhauptkommissar pensioniert. Er berät TV-Firmen bei Krimiproduktionen und schrieb mehrere erfolgreiche Bücher über wahre und erfundene Fälle, aber auch aus dem Fantasy-Bereich. „Die Totengräber“ ist das erste Buch bei Styriabooks.


Verlag:

Virulent

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 189


 

Weitere eBooks aus der Serie

Sieh Dir alle Bücher der Serie an

Ähnliche Bücher wie „Der Feind in meinem Haus“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe