Feuermohn

Erotischer Roman

Astrid Martini

Erotische Romane

144 Bewertungen
3.76389

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Feuermohn“

Der Journalistin Anna ist nichts mehr zuwider als reiche Jet-Set-Machos, die mit dem goldenen Löffel im Mund geboren werden und vom ererbten Geld auf der Suche nach Sex und Partys um die Welt jetten. Regelmäßig lässt sie sich in ihrer Kolumne über diesen Männertypus aus. Ihr bevorzugtes Läster-Opfer heißt Aaron Vanderberg, Erbe einer Juwelier-Dynastie. Aaron ist berüchtigt für seine Verführungskünste, seine sexuelle Anziehungskraft und seine ausschweifenden Partys.
Aaron, dem Annas Kolumne schon lange ein Dorn im Auge ist, lockt Anna auf sein luxuriöses Anwesen, wo er sie Unterwerfung lehrt und in die Abgründe sexueller Lust führt ...

"Astrid Martini gehört zu den Frauen, die uns Mut machen in die unendlichen Welten unserer sexuellen Fantasien einzutauchen, uns einfach mal fallen zu lassen. Frauen lieben Geschichten rund um Erotik, und Astrid Martini gibt sie uns mit viel Herz, Gefühl und wunderschön nachlebbaren Orgasmen."
Irina von Bentheim - Schauspielerin, Radiomoderatorin und Synchronsprecherin (die deutsche Stimme der Carrie aus "Sex and the City")

Verlag:

Plaisir d'Amour Verlag

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 218

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


9 Kommentare zu „Feuermohn“

Anna – 21.03.2016
Realitätsfern. Am Anfang nachvollziehbar, dann aber so zu zerfallen und das auch noch so extrem auf sex fixiert? Eher nur ständiges Wiederholen von Sexszenen.

Skorpion78 – 13.10.2015
super sexy Story- hat mir sehr gut gefallen.

nilpferd – 17.09.2015
Hmm, ob es Realitätsnah ist? Aber soweit ok.

Sky – 27.08.2015
BlueAngel – 09.08.2014
Wahr ganz okay :)

Drachen21 – 06.08.2014
Diana – 14.05.2014
Der Anfang war schon komisch, dafür war der Rest um so besser !

Emmy – 06.12.2013
Zum Glück ein Happy End !!! ;-)

Dany – 04.10.2013
Anfang ein bisschen zu Bitter und abfällig, der Schluss macht jedoch alles wider wett.

Ähnliche Titel wie „Feuermohn“

Netzsieger testet Skoobe